Quick and Dirty: Burgervariationen

Nachdem ich für eine Feier nicht nur Chili kochte und einen griechischen Schichtsalat vorbereitete, sondern auch die Zutaten für etliche Burger kaufte, die aber dann nicht vernichtet wurden, gibt es jetzt während der Ausgangsbeschränkung häufiger selbst gemachte Burger. Die Buns sind gekauft und halten sich zum Glück gut. Die Patties habe ich nach dem Formen eingefroren und kann sie jetzt nach Bedarf verwenden.

Quick and Dirty: Burgervariationen

Besonders gut schmeckten mir die folgenden Kombis:

  • Schafskäse mit Zwiebelmarmelade
  • Ziegenkäse mit eben dieser Zwiebelmarmelade
  • geräucherter Käse, Jalapenos und dazu eine Chilimayo

Früher habe ich schon die folgenden Burger vorgestellt:

Welche Burger liebt ihr?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.