Zwiebelmarmelade

Die Rettungstruppe ist mal wieder unterwegs – diesmal mit Thema Marmeladen und Chutneys – und ich habs geschafft was rechtzeitig zu machen. Marmeladen gibts ja viele zu kaufen, aber ich esse diese pappsüßen Teile nur ungern. Lieber habe ich eine Marmelade, die nach Frucht schmeckt und sowas ist ziemlich schnell selbst gemacht. Chutneys stelle ich aus selbigen Grund auch lieber daheim her. Dann weiß ich was drin ist und mach sie mir so, dass sie mir auch schmecken.

Nachdem aktuell, solange das Wetter halbwegs mitspielt, gerne gegrillt wird, gibts von mir eine Zwiebelmarmelade, die keine typische Marmelade ist, aber perfekt zum gegrillten Steak passt. Kennen gelernt habe ich sie auf einem VHS-Grillkurs mit dem Thema Südafrika. Dazu n Straußensteak, konfierte Kirschtomaten und Roquefort sowie ein Süßkartoffelpürree – ein Traum. Aber nun zur Zwiebelmarmelade.

Zwiebelmarmelade
Rezept drucken
Zwiebelmarmelade
Nachdem aktuell, solange das Wetter halbwegs mitspielt, gerne gegrillt wird, gibts von mir eine Zwiebelmarmelade, die keine typische Marmelade ist, aber perfekt zum gegrillten Steak passt. Kennen gelernt habe ich sie auf einem VHS-Grillkurs mit dem Thema Südafrika. Dazu n Straußensteak, konfierte Kirschtomaten und Roquefort sowie ein Süßkartoffelpürree - ein Traum. Aber nun zur Zwiebelmarmelade.
Anleitungen
  1. Zunächst die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Den Zucker im Topf karamellisieren. Dabei achten, dass die Hitze nicht zu hoch ist. Man kann ein wenig Wasser hinzufügen, dann verklumpt der Zucker nicht so leicht.
  2. Wenn der Zucker Farbe annimmt, mit Rotwein ablöschen, umrühren und dann die Zwiebeln hinzufügen. Gleich etwas Balsamicoessig hinzugeben und etwas einkochen lassen.
  3. Anschließend mit Salz, Pfeffer, und den weiteren Gewürzen gut würzen. Nachdem die Marmelade eingedickt ist nochmals abschmecken und alles schön einreduzieren lassen.
Rezept Hinweise

Die Zwiebelmarmelade schmeckt auch gut mit Tomatenmark vermischt.

Zwiebelmarmelade
Zwiebelmarmelade

Die Zwiebelmarmelade schmeckt auch gut mit Tomatenmark vermischt.

Zwiebelmarmelade

Mehr Marmeladen und Chutneys von #wirrettenwaszurettenist gibt es bei den folgenden Mitrettern:

Pane-Bistecca – Apfel-Pfirsich Chutney
Obers trifft Sahne – Schwarzwälder Kirschtorte
Genial Lecker – Kirsch-Erdbeermarmelade
Barbaras Spielwiese – Apfel-Lavendel-Gelee
multikulinarisches – Aprikosen-Vogelbeer-Marmelade
Anna Antonia- Omas Apfelgelee
Brittas Kochbuch – Mango-Chutney klassisch
Sakriköstlich – Zwiebel-Kirsch-Chutney
Unser Meating – Kiba-Marmelade
Was du nicht kennst… – Bacon Jam
German Abendbrot – Johannisbeerchutney
Brotwein – Paprikamarmelade
Leichtigkeit – Tomatenmarmelade
Bonjour Alsace – Pina Colada Marmelade

Du magst vielleicht auch

32 Kommentare

  1. Ist das so aehnlich wie ein Zwiebel Confit? Ich denke schon, oder?
    Das lieeeeeeeeeebe ich!!!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

  2. Beim Lesen blieb nur eine Frage unbeantwortet: Wo bitte ist meine Portion von der Zwiebelmarmelade und dem köstlichen Drumherum was du da oben beschsrieben hast.

    Auf Antwort hoffend verbleibe ich
    mit freundlichen Grüßen Sina ggggggggg

  3. Zwiebelmarmelade bzw. Zwiebelchutney mache ich seit einiger Zeit nur noch im Slowcooker. Das Aroma, dass dabei entsteht ist gigantisch, zumal die Zwiebeln auch nach Stunden bissfest bleiben und dennoch gar sind. Im Regelfall mache ich dann davon auch direkt 3 Kilo *lach* Eingeweckt hält dass dann eine ganze Zeit. Zu Burgern und kurz gebratenem Fleisch ist eine Zwiebelmarmelade einfach genial!

    Viele Grüße,

    Jasmin

  4. Super Idee mit der Zwiebelmarmelade. Die ist vielseitig, ruckzuck hat man auch beim Kochen mal was zum aromatisieren und Grillen ohne kann ich mir gar nicht vorstellen. Ein sehr schönes Rezept.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend.
    Ingrid

  5. Die nehm' ich! Und das Straußensteak, die konfierten Kirschtomaten, den Roquefort und natürlich auch das Süßkartoffelpürree – am besten in Südafrika, wenn's dort wieder wärmer ist. Perfekt!

    Oder eben nur die Zwiebelmarmelade (rote Zwiebeln sind eh die besten!), sabbernd vor dem Bildschirm. 😉

  6. Ich hatte mal Zwiebel-Confit probiert. Das hatte mich damals nicht so recht überzeugt. Gibt ja aber die unterschiedlichsten Rezepte dafür. Deine Zwiebelmarmelade gefällt mit gut. Son Straußensteak und den leckeren Rest würde ich auch nicht vom Teller schubsen. 🙂

  7. Zwiebelmarmelade ist einfach genial – besonders auf Burgern und Steak-Sandwichs… Zitronenthymian war bei mir noch nie drin, das werde ich mir aber auf jeden Fall merken 🙂

  8. Zu Rostbrätel passt deine Zwiebelmarmelade bestimmt super. Mein Mann mag aber am liebsten groß gebratene Zwiebeln dazu. Aber zu einer Feier mit Gästen, könnte ich mir deine Marmelade gut vorstellen.

    Gruß Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.