Spaghetti mit Salzkraut

Spaghetti mit Salzkraut

Wenn ausnahmsweise Besuch – unter den typischen Vorsichtsmaßnahmen – kommt, kann man ja auch mal etwas besonderes kochen. Ich habe letztes Jahr mit einer Ökokiste angefangen und war neugierig, als ich Salzkraut las. Das Salzkraut wird auch Möchsbart, Agretti oder Barba di frate genannt und zählt zu den Salsola Arten. Jung kann man das Kraut roh essen, ansonsten wie Spinat zubereiten. Dabei stieß ich auf Möchsbart Spaghetti bei Brotwein. Zusammen mit einem Versuch eine Vorspeise aus […]

Weiterlesen

Lammpizza

Lammpizza

In Melbourne probierten wir einige Leckereien aus. Am letzten Abend gönnten wir uns etwas besonderes: Pizza im Hafenbereich. An den Tisch wurden sowohl eine Seafood Calzone als auch eine Lammpizza serviert. Wenn ich schon nicht reisen kann, wollte ich zumindest den Urlaub nach Hause holen und versuchte eine Lammpizza nachzumachen. Hier ist übrigens das Monster  aus Melbourne. Für meine Variante verwendete ich den üblichen Pizzateig. Die Pizzasauce war einfach aus Tomatenmark, Knoblauch, Olivenöl, Wasser und […]

Weiterlesen

Chatschapuri mit Ei

Chatschapuri habe ich zugegeben schon häufiger vorgestellt, wie hier mit u.a. Hüttenkäse als Füllung, einfach gerührter Teig 1 und 2 sowie eine einfach eingeschlagene Füllung. Nun bin ich irgendwann auch auf eine Variante mit Ei gestoßen, die ich unbedingt ausprobieren wollte. Als Basis verwendete ich mal wieder den Pizzateig. Füllung bestand aus verschiedenen Käseresten, also Hüttenkäse, Mozzarella und Feta, den ich mit frischen Kräutern würzte. Den Teig schlug ich ähnlich wie Pide ein und gab, […]

Weiterlesen

Gefüllte Portobello-Pilze

Gefüllte Portobello-Pilze

Champignons gab es im letzten Jahr häufiger. Meist aber die normalen, kleineren. Selten besorgte ich allerdings auch Riesenchampignons, so genannte Portobello-Pilze. Das erste Mal glasierte und füllte sie mit dem, was ich da hatte. Fertig war ein schnelles, aber durchaus leckeres Essen.     Portobello Glasur: Sojasauce + Ahornsirup Füllung: Stiele, Tomaten, Thymian, Oregano Gratiniert mit Mozzarella

Weiterlesen

Tomatensalat

Tomatensalat

Heute möchte ich euch einen meiner Lieblingssalate vorstellen. Er ist einfach, geht schnell und schmeckt trotzdem lecker. Man braucht nur Tomaten, wobei ich hier Cocktailtomaten bevorzuge, Feta, frisches Basilikum, Olivenöl und Balsamicocreme. Durch den Fetakäse ist finde ich der Salat salzig genug und durch die Creme gut gewürzt.

Weiterlesen

Worcestersauce

Worcestersauce

Für irgendein Rezept brauchte ich wieder Worcestersauce und ich hatte natürlich keine zu Hause. Ich war natürlich neugierig, ob ich nicht selbst eine herstellen kann. Worcestersauce ist eine klassische englische Würzsauce, bestehend aus Essig, Melasse, Zucker, Salz, Sardellen, Tamarinden-Extrakt, Zwiebeln, Knoblauch und weiteren Zutaten. Die genaue Zusammensetzung sowie das Verfahren sind allerdings unbekannt. Ich probierte es mit Essig, Rübensirup, Portwein, Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Pfeffer, Sojasauce, Tamarinde, Zitrone, Chili und Fischsauce. Das ganze ließ ich mehrere […]

Weiterlesen

Coconut Shrimps

Coconut Shrimps

Als ich in Miami war, machte ich natürlich auch Ausflüge. Ein Tagesausflug führte mich nach Key West. Zwei Sachen sind mir kulinarisch in Erinnerung geblieben: Limettenlimo und Coconut Shrimps. Letzteres habe ich blöderweise nicht fotografiert, aber diese mit Limettenmayo wollte ich unbedingt nachmachen. Dazu gabs dann auch die Limettenlimo, bestehend aus Limetten, Wasser, Zucker und Eiswürfel.   Zufällig bin vor kurzem über Coconut Shrimps bei USA kulinarisch gestolpert. Ich verwendete hierfür allerdings Garnelen, nachdem ich […]

Weiterlesen

Kürbis-Radicchio-Risotto

Kürbis-Radicchio-Risotto

Herbst-Winter ist Kürbiszeit. Auf der Suche nach einem neuen Rezept kam ich auf das Kürbisrisotto mit Radicchio, welches ich glatt ausprobierte. Zugegeben das Aussehen geht weit auseinander, aber geschmeckt hats trotzdem. Hierfür bereitet man ein Risotto zu, während der Kürbis parallel weich wird. Das Risotto wird zusammen mit dem Kürbis und knackfrischen Radicchiostreifen serviert. Klingt einfach? Ist es auch, wenn man das Rühren nicht vergisst und sich etwa eine halbe Stunde Zeit nimmt.

Weiterlesen

Sibirische Pelmeni

Sibirische Pelmeni

Ich liebe Pelmeni. Wenn ich die Gelegenheit habe, nehme ich sie gerne war und freue mich riesig auf eine Portion. Da mir der Aufwand zu groß war, entschied ich vor einigen Monaten eine Packung fertiger Pelmeni zu kaufen. Man konnte sie essen. Ein Geschmackserlebnis waren sie allerdings nicht. Das führte dazu, dass bei mir das Rezept für sibirische Pelmeni im Kochbuch Salt & Time raussprang. Ich musste endlich Pelmeni selbst machen! Ursprünglich wollte ich auch […]

Weiterlesen