Quick and Dirty: Tacos

Quick and Dirty: Tacos

Für meinen diesjährigen Beitrag zu Nerd-Food habe ich mehr als nur ein paar Gedanken gemacht. Gibt es Star Wars Kekse? Wie wäre es mit Pacman Cookies? Oder doch einen Minecraft-Kuchen? Andere Spiele kann man auch gut nachbauen. Dann kam ich auf die Idee etwas zu kochen, was Nerds essen. Das typischste ist Pizza, aber nachdem Sina das schon machte und ich noch einen anderen Gedanken hatte, entschied ich mich für das zweite: etwas scharfes. Ich weiß nicht genau wieso, aber viele Nerds bauen auch Chilis an. Manche, weil es cool ist, andere, weil sie tatsächlich gerne scharf essen. Zu der letzteren Sorte gehöre ich. Auch wenn schon andere Leute behauptet haben, dass ich nur deswegen so scharf esse, weil ich das mit dem sanft Würzen nicht bekommen habe – nein, ich mag es scharf und vertrag es auch relativ gut. Wirklich herausbekommen, wie scharf ich essen – und trinken – kann, hab ich bei einer Feier in Stuttgart, woraufhin ich zum Abschied n Chilipaket bekam. Bei meiner letzten Arbeit gabs dann eine Art internen Wettbewerb, wer möglichst scharf essen kann und mein Prof meinte bei der Hutüberreichung, dass bei ihm Kollegen weinend im Büro standen – wegen der scharfen Knabbereien […]

Weiterlesen

Gefüllte Papaya reloaded

Gefüllte Papaya reloaded

Nachdem ich euch bereits in meinem Blogjahr die gefüllte Papaya gezeigt habe und sich in der Zwischenzeit ein wenig was an der Rezeptur getan hat, wollte ich euch diese neue Version zeigen. Papaya schmeckt meiner Meinung nach besonders gut pur mit Limette oder dann überbacken. Über die überbackene Version war ich vor etwa 7 Jahren überrascht, als ich sie zum ersten Mal ausprobierte. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass Papaya warm, mit Hackfleisch und Käse schmecken könnte, doch ich wurde eines besseren belehrt. Seitdem gibts mindestens einmal im Jahr gefüllte Papaya. Die Füllung variiere ich immer ein wenig, wobei mir inzwischen die Kombi aus Hackfleisch und Frischkäse am besten schmeckt. Dazu je nach Kühlschranklage noch Speck und Tomaten. Obendrauf leckeren Käse – viel mehr braucht es nicht. Drucken Gefüllte Papaya Gericht Fleischgericht, Hackfleisch, Obst Vorbereitungszeit 15 Minuten Zubereitungszeit 20 Minuten Arbeitszeit 35 Minuten Portionen 2 Portionen Zutaten 1 Papaya möglichst Riesenpapaya 400 g Hackfleisch gemischt in meinem Fall 1-2 Zehen Knoblauch 1 Zwiebel 1-2 Chilis 2 EL Frischkäse 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer 1 Prise Kräuter hier Oregano, Rosmarin und Thymian Käse Öl Anleitungen Papaya halbieren, Kerne herauslöffeln. Wer will, kann die Kerne trocknen und als Pfefferersatz verwenden. Zwiebel […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Curry-Nudeln

Quick and Dirty: Curry-Nudeln

>Als ich bei den Küchengöttern von den Ultimative Curry Noodles las, musste ich das Gericht einfach ausprobieren. Allerdings war ich zu faul den gusseisernen Wok rauszuholen. Also bereitete ich alles in einer Pfanne zu, ohne zwischendrunter die Zubereitung herauszunehmen. One Pan Pasta also. Eigentlich war das mehr ein Versuch als sonst was, aber ich konnte vom Gericht nicht genug bekommen. Drucken Curry-Nudeln Gericht Hackfleisch, Nudeln, Schnelles Essen Länder & Regionen Asiatisch Portionen 3 Portionen Zutaten 1 Knoblauchzehe 1 Stück Ingwer 1 Zwiebel 4 Chilischoten 1 Schuss Erdnussöl 250 g Hackfleisch möglichst Rinderhack 1/2 Handvoll Erdnüsse 3 EL Sojasauce 1 Dose Kokosmilch 1/2 TL Currypulver bei mir gemischt 1 Packung frische Udon-Nudeln 2 Frühlingszwiebeln 3-5 Stängel Petersilie Anleitungen Die Knoblauchzehe, Zwiebel, den Ingwer und die Chilischoten fein hacken. Etwas Ernussöl in einer Pfanne erhitzen und die gehackten Zutaten darin anbraten. Anschließend das Hackfleisch und die Erdnüsse hinzugeben. Wenn das Hackfleisch durch ist, die Sojasauce zum Hackfleisch gießen und kurz köcheln lassen. Anschließend das Currypulver darüber streuen, kurz rösten und mit Kokosmilch aufgießen. Die Hackfleischsauce köcheln lassen. Die Packung Udon-Nudeln aufschneiden und den Inhalt in die Sauce geben, die weitere 2-3 Minuten köcheln muss. Nebenher die Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden und Blätter […]

Weiterlesen

[Werbung] Hackbraten aus dem Römertopf mit Verlosung

[Werbung] Hackbraten aus dem Römertopf mit Verlosung

Früher, als ich klein war, gabs häufig einfache, aber leckere Gerichte. Besonderen Wert legte meine Mum auf ihren Römertopf, in dem meist Süßspeisen zubereitet wurden. Ich guckte damals schon gerne in den Backofen und war gespannt, was raus kommen wird. Irgendwie habe ich es im Lauf der Zeit aber nie geschafft, selbst im Römertopf zu kochen. Daher freute es mich um so mehr, als Römertopf* auf mich zu kam und mir einen eigenen Römertopf sowie drei zur Verlosung zur Verfügung stellte. Zu Verlosung komme ich weiter unten noch, aber erst einmal zeige ich euch, was ich im Römertopf gezaubert habe. Ich habe lange hin und her überlegt, was ich darin zubereiten soll. Die Wahl fiel auf einen leicht griechisch angehauchten Hackbraten mit bisserl Gemüse. Die Senfschicht hätte ich vermutlich früher auftragen oder weglassen sollen. Insgesamt ist der Braten aber ziemlich gut gelungen. Drucken Hackbraten mit Gemüse Die Wahl fiel auf einen leicht griechisch angehauchten Hackbraten mit bisserl Gemüse. Die Senfschicht hätte ich vermutlich früher auftragen oder weglassen sollen. Insgesamt ist der Braten aber ziemlich gut gelungen. Gericht Braten, Hackfleisch Länder & Regionen Regional Portionen 4 Portionen Zutaten 1 Zwiebel 1-2 Knoblauchzehen 1 EL Olivenöl 125 g Speck gewürfelt 1,5 kg […]

Weiterlesen

Frankenballs

Frankenballs

Frankenballs? Der Name gefiel mir, als ich auf das Rezept in der kanadischen Zeitschrift Ricardo stieß. Nachdem ich sowieso Käse mag, insbesondere im Herbst, wenn es kälter wird. Kalorien und Waage sollte man dabei lieber nicht beachten – Hauptsache es schmeckt. Spicy Meatballs klang genau nach meinem Geschmack. Zwar ohne Ei bei mir (keines mehr übrig dafür) und auch ohne Käsesauce, dafür mit Käse überbacken (zu erst wird der Käse daheim verwendet). Das könnte trotzdem gut schmecken.  Das wurde auch gleich ausprobiert und ja, das lässt sich wirklich gut essen. In der Zeitschrift steht außerdem der Tipp, dass die Hackbällchen gut eingefroren werden können. Drucken Frankenballs Gericht Fleischgericht, Hackfleisch, Herbst Länder & Regionen Amerikanisch Portionen 2 Portionen Zutaten 400 g gemischtes Hackfleisch 1 Ei falls vorhanden 1/2 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 TL Senf Paprikapulver Chilipulver Muskatnuss Pfeffer 2 EL brauner Zucker 1 Schuss Milch Semmelbrösel Butter Käse Anleitungen Hackfleisch und das Ei in eine Schüssel geben. Optional: die Zwiebel und die Knoblauchzehe klein würfeln und in etwas Butter anbraten. Ansonsten ohne Anbraten ebenfalls in die Schüssel geben. Den Senf und je eine gute Menge an den Gewürzen zum Hackfleisch geben. Brauner Zucker und Milch dazu geben. Die Masse gut vermengen; […]

Weiterlesen

Gefüllter Hokkaido

Gefüllter Hokkaido

Kaum ist der Herbst auf dem Vormarsch und ich sehe den ersten Kürbis, schon muss ich ihn haben. Okay, er hätte fast noch etwas reifen können, aber ich musste, musste, musste ihn einfach haben (und die anderen sahen nicht besser aus). Ich habe noch nie zu vor Kürbis gefüllt – keine Ahnung warum. Ich vermute inzwischen Faulheit. Diesmal wollte ich mich nicht rausreden und startete. Gefüllt wurde der Kürbis mit Hackfleisch, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Rucola, getrockneten Pilzen (ältere Vorräte müssen endlich weg), selbst hergestellter Mascarpone (yay!) und Käse. Drucken Gefüllter Hokkaido Gefüllt wurde der Kürbis mit Hackfleisch, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Rucola, getrockneten Pilzen (ältere Vorräte müssen endlich weg), selbst hergestellter Mascarpone (yay!) und Käse. Gericht Auflauf, Hackfleisch, Herbst Portionen 2 Portionen Zutaten 1 Hokkaido 1-2 TL Butter 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen 250 g Hackfleisch 2 Chilis nach Belieben 2 EL getrocknete Pilze klein gekrümelt 1 Karotte 1 Handvoll Cocktailtomaten 1/2 Bund Rucola Salz Pfeffer 1 Prise Zimt 2 EL Mascarpone 1 Handvoll Käse (bei mir Bergkäse aus der Schweiz, wie viel genau weiß ich nicht, wieder einmal nach Gefühl gearbeitet) Anleitungen Den Kürbis waschen und vom Boden eine kleine Scheibe abschneiden, damit der Kürbis besser steht. Vom Kürbis […]

Weiterlesen