Christkindlmarkt Schloss Blutenburg

Christkindlmarkt Schloss Blutenburg

An einem der Adventswochenenden öffnet Schloss Blutenburg seine Pforten. Ich habe es mir selbst schon ewig vorgenommen und war 2017 dann endlich vor Ort. Vom Bus aus ging es im Schnee vorbei am Schlossgraben in den Innenhof, wo der gut besuchte kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt stattfindet. Neben den üblichen Fressbuden wird daher viel Handwerkliches gezeigt, von Kerzen über Bilder, Holzarbeiten, Schmuckwerk und vielem mehr. Zusätzlich habt ihr die Gelegenheit euch die Kirche anzuschauen. Hübsch, nicht wahr? Insgesamt empfand ich den Blutenburger Christkindlmarkt als einen kleinen, feinen Christkindlmarkt in netter Atmosphäre. Dieses Jahr eröffnet er am 7. Dezember.

Weiterlesen

Restaurant: Andy’s Krablergarten

Restaurant: Andy's Krablergarten

Kennt ihr bereits Andy’s Krablergarten? Ich war vor kurzem in einer kleinen Gruppe dort und war positiv überrascht. Der Biergarten liegt im Innenhof am Sendlinger Tor. Von vorne schaut es unscheinbar aus, aber hinten ist es bayerisch-gemütlich. Die Highlights der Karte sind die Schnitzel und Cordon Bleu. Sowohl die Variationen als auch die Preise sind in Ordnung. Wenn dann der Teller mit dem Essen ankommt, trifft einen gefühlt der Schlag, denn die Portion ist alles andere als klein. Geschmacklich konnte ich aber auch nicht meckern! Ich hatte ein mexikanisches Cordon Bleu, was leicht scharf und angenehm käsig war. Ach ja, den Kaiserschmarrn kann ich ebenfalls empfehlen! Auch der Regen konnte uns nicht abhalten.   ANDY’S KRABLERGARTEN Thalkirchner Straße 2 80337 München Tel.: 089 – 26 01 91 48

Weiterlesen

Restaurant: Banh Mi Minh

Restaurant: Banh Mi Minh

Ich liebe es ja neue Restaurants auszutesten. Ein Kumpel und ich entschieden uns für das Banh Mi Minh, nachdem wir vietnamesische Küche lieben und ich mal wieder Banh Mi essen wollte. Die leckeren Sandwiches, die eine Mischung aus französischer (Kolonialzeit) und vietnamesischer Kultur sind, kann man leicht daheim machen, aber gegen neue Ideen und Füllungen habe ich nie was einzuwenden. Das Banh Mi Minh ist ein Imbiss im Karstadt. Schnell waren die Sandwiches mit Pork BBQ bestellt. Nach kurzem Warten kamen sie schon an den Tisch. Lecker, leicht, mit gutem Fleisch. Gerne wieder! Dazu wählten wir Sommerrollen mit Hähnchenfleisch. Ich liebe sie ja mit Garnelen, aber die waren nicht in der Auswahl. Die Variante mit Hähnchenfleisch hat aber auch gut geschmeckt. Imbiss bleibt Imbiss, aber das Essen hat überzeugt. BÁNH MÌ MINH 2 im Karstadt ( UG – Schmankerlgasse ) Stachus Untergeschoss Bahnhofplatz 7 80335 München

Weiterlesen

Restaurant: Hans im Glück

Restaurant: Hans im Glück

Als der Hype überhand nahm, probierte ich einmal mit Kollegen das Hans im Glück am Goetheplatz aus, aber war wenig begeistert. Mein Cocktail wurde vergessen und enthielt dann fast nur Crushed Eis, der Burger war Durchschnitt. Einen zweiten Anlauf unternahm ich im Dezember, allerdings ließ ich mir das Essen liefern, da ich gerade dabei war die alte Wohnung für die Übergabe fertig zu machen. Bestellt wurde ein vegetarischer Halloumi-Burger und dazu Trüffel-Pommes (also Pommes mit Trüffelsauce). Diesmal war ich positiv überrascht. Während ich kaum fettiges Essen vertragen habe, machte mir die Portion keine Probleme (ok, nur die Hälfte der Pommes geschafft, aber für das hin war ich eh froh). Die Trüffelsauce schmeckte und der Halloumi war genau nach meinem Geschmack.

Weiterlesen

München: Finest Spirits 2018

München: Finest Spirits 2018

Vor einem Monat war es so weit: Die Tore des MVG-Museums in München öffneten sich für die Finest Spirits. Das ist die Schnapsmesse in München, wo man gegen einen Eintritt und zusätzliches Geld alles mögliche von Gin, über Whisky, Rum, Wodka und sonstige hochprozentige Leckereien probieren kann. Leicht unfit schaute ich auf der Messe doch vorbei, denn neugierig war ich natürlich. Zum Glas gab es wie die letzten Jahre auch ein paar Gutscheine, wobei die meisten eher uninteressant waren für mich. Einzig der rauchige Schotte (Benromach) sagte mir zu – Whisky natürlich. Wie die Jahre zuvor war viel los. Merke: wieder versuchen am Freitag hinzugehen, wenn möglich zum Presserundgang 😉 Zum Glück gabs einzelne etwas ruhigere Ecken, wo man sich in Ruhe hinstellen und probieren konnte. Natürlich habe ich das ein oder andere Wässerchen probiert, allerdings meist in extrem kleinen Dosierungen. Meine Highlights: Schottischer, rauchiger Whisky, egal ob Benromach oder Ardbeg Kelpie. Kelpie war für mich eine Überraschung, nachdem ich eher die günstigen Whiskys von Ardbeg bisher probiert habe. Kelpie ist deutlich kräftiger im Geschmack, wie auch von Ardbeg beschrieben: „Its powerful aromas of oily peat, salty seaweed and tarry rope have been produced by virgin oak casks from the […]

Weiterlesen