Reise: Miami – Ausflüge

Reise: Miami - Ausflüge

Wie bereits gestern beim Essen zu sehen, gings für mich vor kurzem nach Miami. Während ich den Flug über New York verschlief (dafür sah ich Grönland von oben!), war ich beim Landeanflug auf Miami wach – und man konnte gut Miami Beach, die Inseln dazwischen sowie Miami Downtown sehen. Wenn das nicht ein guter Start in den Aufenthalt ist! So schaute übrigens das Konferenzhotel von außen aus. Nicht schlecht, oder? Ok, persönlich war mir da zu viel Marmor. Außenfassade Marmor, Boden Marmor, Wände Marmor – überall Marmor. Am ersten Abend traf ich mich mit einem Projektkollegen, um eigentlich nur Essen zu gehen. Nachdem uns der Sonnenuntergang gefiel und wir vor der Konferenz nix gegen Bewegung hatten, schauten wir zu Fuß zur Wynwood Gallery. Aber zunächst hatten wir die Gelegenheit ein paar schöne Bilder vom Sonnenuntergang zu schießen. Das Bild entstand beim Hard Rock Cafe. Und jetzt sieht man den Freedom Tower sogar noch besser. Wynwood Gallery Auf dem Weg nach Wynwood schlugen wir auf dem Hinweg eine Strecke ein, die durch ein armes Schwarzenviertel mit vielen Obdachlosen führte. Ich fands erschreckend die Menge an Obdachlosen zu sehen. Ganz wohl war mir nicht in der Haut, aber wir wurden nicht einmal […]

Weiterlesen

Reise: Miami – Essen

Reise: Miami - Essen

Vor kurzem war ich zweimal unterwegs, und zwar auf unterschiedlichen Kontinenten: Australien und Miami. Nachdem Miami kürzer und zuletzt war, fang ich mal lieber damit an. In Miami war ich beruflich, aber hab mir noch 3 private Tage dort gegönnt. Wenn ich schon mal da bin, muss das genutzt werden. Wie auch im letzten Jahr fing die Konferenz freundlicherweise an einem Sonntag an, also Anreise an einem Samstag. Einer der Projektkollegen schrieb mich an, ob wir gemeinsam am ersten Abend was Essen gehen. Joa, klar, warum nicht. Zunächst schauten wir uns allerdings die Wynwood Gallery und die Graffitis drum herum an. Die beschreibe ich morgen zusammen mit ein paar Ausflugstipps. Ich hab, genauso wie paar andere Teilnehmer, im Vorhinein etwas recherchiert und Pollos & Jarras war ganz oben auf der Liste. Pollos & Jarras ist ein kleines, zweistöckiges peruanisches Restaurant, in dem die Bedienung zum Glück neben Spanisch auch Englisch spricht. Bevor wir bestellen konnten, gab es gleich mal eine kleine Suppe zum Einstieg. Aquadito de pollo ist eine leicht scharfe Suppe, basierend auf langem Koriander, Gemüse, Reis und Chilis. Sehr lecker! Wir wählten dazu ein dunkles peruanisches Bier namens Cusquena, welches ich nur empfehlen kann. Das hier sind übrigens […]

Weiterlesen

Restaurant: Krambambuli

Restaurant: Krambambuli

Als ich das erste Mal vom Krambambuli gehört hab, dacht ich mir nur was soll denn das für ein Schuppen sein. Beim Googeln findet man nebem dem Lokal in München auch eine Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach, die erstmals in ihrem Zyklus Dorf- und Schlossgeschichten veröffentlicht wurde. Das wird es wohl nicht sein.  Naja, dann kam ich das erste Mal dorthin, nachdem manche Kollegen vom Krambambuli und seinen Cocktails schwärmten (Sex am Strand, den Eistee, den man auf Long Island trinkt usw.). Essen: Bis jetzt habe ich eine nicht auf der Karte stehende Fingerfood-Platte, Pizzen, Knobi-Baguettes und Burger probiert. Vor der Kartenumstellung sah so ein Burger aus: Nach der Kartenumstellung kosten die Burger mehr, nachdem man nun die Beilagen separat bestellt, dafür gibts eine schönere Auswahl. Das hier ist der Krambambuli Burger, der leicht scharf ist. Ich hab den Bavaria Burger bestellt und war restlos begeistert. Laugensemmel, Speck, schön Käse und lecker Fleisch. Bis jetzt hat alles gut geschmeckt und passt vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei den Cocktails kommt es ein wenig drauf an, wer hinter der Bar steht, aber meistens waren sie gut gemischt *hust* und die Bedienung ist mit Ausnahme von einzelnen Außentischen auch auf Zack. Insgesamt ein nettes Lokal […]

Weiterlesen

Restaurant: Wirtschaft Neumarkt

Restaurant: Wirtschaft Neumarkt

Wie so häufig war ich vor kurzem beruflich unterwegs. Diesmal war Zürich mein Ziel. Auch oder gerade weil wir die ganze Zeit fleißig arbeiteten, miteinander diskutierten und überlegten, wie wir in Zukunft vorgehen werden, gab es Abends ein gutes Essen. Unser Gastgeber wählte die Wirtschaft Neumarkt aus, die urig wirkt. Trotz eingeschränktem Menü für die Truppe taten wir uns schwer mit der Wahl. Als Getränk war Bier fast beliebter als Wein. Ich probierte mich durch. Als erstes das Chopfab, ein Red Ale, das ziemlich gut schmeckte. Danach gabs ein Säntis Kristall. Meine gewählte Vorspeise war Tatar vom Schweizer Angusrind mit Toast und Butter – saulecker! Vom Tatar hätte ich mehr essen können. Auch die Kapern passten gut dazu. Auch wenn mich das Felchen vom Zürisee reizte, wählte ich die Fleischvariante – Züricher Geschnetzeltes. Lecker!   Die leichte Himbeer-Tiramisu bildete zusammen mit einem Espresso meinen Abschluss. Himmlisch! Leicht, fruchtig und trotzdem saulecker. Ich habe auch ein wenig von Pavlova mit Erdbeeren und der Schoggicreme probiert und war auch hier begeistert. Leckeres Essen, gute Getränke und zudem flotte, mehrsprachige Bedienung. Was will man mehr? Wirtschaft Neumarkt   Neumarkt 5  CH-8001 Zürich http://wirtschaft-neumarkt.ch/restaurant  

Weiterlesen

Reise: Rostock

Reise: Rostock

Deutschlandweite Reisen sind bei mir eine Seltenheit. Daher freute ich mich umso mehr endlich Rostock kennen zu lernen. Ok, der Grund war mal wieder Beruflich, also nicht so viel Freizeit, aber irgendwas sieht man ja doch. Das war übrigens der Ausblick aus meinem Hotelzimmer. Mit meinem Chef, der auch dabei war, gings erst mal auf die Suche nach einem Restaurant. Nachdem wir eine Brauereigaststätte und massig Italiener sahen, kamen wir schlussendlich zur Kogge, einem alten maritimen Restaurant. Das Bier war natürlich einheimisch 😉 Zuerst überlegte ich mir Heringe zu nehmen, entschied mich dann aber wie der Cheffe für Labskaus. Ich war zunächst äußerst skeptisch, aber verdammt war das lecker – und reichhaltig. Wenn ich mal wieder die Gelegenheit habe, bestell ich Labskaus – oder mach es selber (hat wer ein gutes Rezept???). Auf einen Absacker gings zur Brauereigaststätte zum Alten Fritz, die Störtebeker Bier anbietet. Sauguad! Das Scotch Ale hats in sich, aber schmeckt verdammt lecker. Beim Alten Fritz hab ich am nächsten Abend noch eines der Fruchtbiere, mit Kirsche, probiert. Kann man genauso trinken. Die anderen Teilnehmer der Konferenz waren ebenso vom Essen begeistert.   Am nächsten Vormittag blieb etwas Zeit Rostock anzuschauen. Die Wahl fiel auf die Dokumentations- […]

Weiterlesen

Restaurant: Crossfield

Restaurant: Crossfield

Vor einiger Zeit, als mein damaliger Chef und Kollegen abends nach einem Symposium, durch Wien irrten auf der Suche nach einer Cocktailbar, landeten wir durch Zufall bei Crossfield. Crossfield’s Australien Pub gefiel uns damals recht gut von der Bierauswahl. Leider waren wir alle satt, ansonsten hätten mich damals schon die Heuschrecken interessiert. Genau an dieses Pub dachte ich, als ich im Mai wieder einmal beruflich in Wien war. Zum Glück bekam ich einen gerade frei werdenen Platz draußen im Freien. Die Bierauswahl war wieder einmal schwierig, nachdem ich die meisten Biere einfach nicht kenne. Im Endeffekt blieb ich beim Kakadu Ale hängen. Keine schlechte Wahl, wie sich später herausstellte. Das Bier ist schön süffig und geschmacklich auch top. Was ziemlich schnell auffällt ist, dass die Bedienungen fast nur englisch reden, genauso wie die allermeisten Gäste rundherum. Bei Bier wollte ich es diesmal nicht belassen. Die Heuschrecken würden mich immer noch reizen, genauso wie ein paar andere Speisen auf deren Karte. Der Blue Mountain Burger fand schlussendlich meine Zustimmung. Burger mit Rindfleisch, Blauschimmelkäse, Birne, Salat, Tomate, Sauce und Johannisbeersauce. Dazu werden Pommes serviert. Der Burger ist ordentlich groß. Der Käse in Kombi mit dem Fleisch schmeckt hervorragend und zudem gibts ja […]

Weiterlesen