Ausflug: FOOD & LIFE 2017

Auch dieses Jahr habe ich die FOOD&LIFE** fest eingeplant. Doch dann ging es mir gesundheitlich nicht so gut und ich kam ins Grübeln. Will ich zum ersten Mal, wenn ich aus dem Bett bin, ausgerechnet auf eine Messe? Eine Messe, wo es viel zu probieren gibt und ich eigentlich noch nichts vertrage? Irgendwie konnte ich es dann doch nicht lassen und bin hin. Ich blieb nicht allzu lange und nachdem viel los war, gibts auch kaum Bilder.

Ausflug: FOOD & LIFE 2017

Neben der üblichen Fresshalle gab es dieses Jahr zum ersten Mal auch den Munich Whisk(e)y Market, der mich eigentlich gereizt hätte. Nachdem ich aber nichts davon probieren konnte… blieb ich in der Fresshalle. Wie auch im letzten Jahr gab es viele Bierstände. Einige Stände waren gleich wie im letzten Jahr, aber auch ein paar neue kamen hinzu. Als ich den Wildlachs sah, konnte ich nicht nein sagen. Ich spürte die Semmel zwar später noch, aber mei… Leider blieb es das einzige, was ich probierte.

Ausflug: FOOD & LIFE 2017

Beim Haderner Bräu kann man Freitags auch vorbei schauen und eine kleine Führung mitmachen. Das habe ich mir für demnächst vorgenommen.

Ausflug: FOOD & LIFE 2017

Ein paar Sachen kamen dann doch in die Einkaufstasche und wurden begeistert in der Wohnung verspeist:

  • Appenzeller Käse – nicht günstig, aber schön kräftig und lecker. Hält sich zum Glück auch gut.
  • Geräucherte Forelle
  • Tannenhonig aus der Allgäuer Wanderimkerei
  • Italienisches Gebäck – habe ich mir seit Jahren vorgenommen. Konnte zwar nicht selbst probieren, aber kamen hier gut an
  • Schüttelbrot – ganz nach meinem Geschmack
  • Kirschmet – bin gespannt

Feststellung: wenn ich selbst probieren kann, gebe ich deutlich mehr aus und es macht auch mehr Spaß, aber was hilfts.

** Vielen Dank an FOOD&LIFE für das Ticket. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.