Ausflug: Braukunst Live 2017

Ausflug: Braukunst Live 2017

Letztes Wochenende öffnete das MVG-Museum in München für die BRAUKUNST LIVE! 2017 ihre Pforten. Ich war natürlich mit dabei, auch wenn ich den Presserundgang hab saußen lassen. Dieses Jahr waren von Freitag bis Sonntag insgesamt 1000 Biere – Neuheiten, Raritäten, Sondersude und Spezialitäten, sowie gute handwerkliche „normale“ Biere – zur Verkostung freigegeben. Festivalgründer Frank-Michael Böer zur Messe: „Wir haben mit der BRAUKUNST LIVE! 2017 die Weichen gestellt, uns als eines der zehn besten Festivals der Welt zu etablieren. Mit Ausstellern aus insgesamt 15 Ländern war das Festival in diesem Jahr so international wie nie.“ Nicht umsonst war meine imaginäre Liste an Bieren, die ich unbedingt probieren wollte, daher sehr international – und wie immer viel zu lang, um alles zu probieren. Neben den Masterclasses und speziellen Tastings wurden Raritäten auf der neu ins Leben gerufenen „Rare Beer Area“ verkostet. Ingesamt konnten sich 9.000 Besucher dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Der erste Stopp des Abends war der Stand von Störtebeker. Nachdem ich bereits die Brauereigaststätte in Rostock kennen gelernt hatte, musste ich einfach mein Lieblingsbier der Brauerei zu Anfang trinken: Scotch Ale. Das Scotch Ale ist schön torfig-schwer und das perfekte Bier für Whisky-Liebhaber. Als nächstes ging es zu einem Gemeinschaftsstand, […]

Weiterlesen

Ausflugstipp: Braukunst Live

Ausflugstipp: Braukunst Live

Wie wäre es dieses Wochenende mit der Braukunst Live? Ich werde wieder dabei sein. Als Vorgeschmack habe ich einen kleinen Teaser vom letzten Jahr: Gestern war es wieder einmal so weit: ich war auf der Braukunst Live 2016! Nachdem ich beim Presserundgang tags zuvor keine Zeit hatte und ich heute nach Cambridge fliege, blieb nur der Samstag mit einer gemäßigten Menge an Bier übrig. Die Braukunst hat über 100 Aussteller mit dementsprechend noch mehr Bieren im Angebot. Damit ist die Messe, die auch noch heute stattfindet, eine der größten ihrer Art in Europa. Wie auch im letzten Jahr findet sie im MVG Museum statt. Dorthin gelangt am besten per Tram oder mit dem Shuttlebus, der im Ticket inbegriffen ist. Für 5 weitere Euro als Pfand gibts ein Probierglas und ein paar Gutscheine, die man bei bekannten Ausstellern einlösen kann. Eine der Stationen mit Gutschein war Pilsner Urquell, wo man zudem für 1 Euro ein graviertes Glas ergattern konnte. Das Angebot habe ich auch glatt wahrgenommen. Mehr findet ihr beim meinem Beitrag zur Braukunst Live 2016.

Weiterlesen

Ausflugstipp: Finest Spirits

Ausflugstipp: Finest Spirits

Habt ihr am Wochenende schon etwas vor? Wenn nicht, wie wäre es mit der Finest Spirits? Finest Spirits gibts jetzt bereits zum 12. Mal! Zu den Themen Bitter & Sweet finden sich einige Leckereien. Auch finden wieder Masterclasses statt, in denen man zu einem bestimmten Thema mehr erfährt und probieren kann. Auf Japanese Yuzu Tonic Water bin ich als Gin-Trinker schon gespannt. Letztes Jahr hatte ich leider keine Zeit, aber vorletztes Jahr habe ich dort vor allem Whisky probiert. Nachzulesen ist der gesamte Beitrag über die Finest Spirits auf meinem Blog. Hier habe ich einen kleinen Teaser für euch: Verschiedene Aussteller hatten Spirtuosen aus der ganzen Welt in ihrem Sortiment. Das konnte ich mir nicht entgehen lassen. Für 20 Euro Eintritt gab es zudem ein Probierglas und Verkostungsgutscheine für 4 Whiskys und 1 Rum. Der Rum war im Geruch sehr süß durch die Melasse und auch würzig, wobei beim Trinken der Rum überraschend trocken rüber kam. Passt sicherlich gut zu etwa 70%iger Schokolade oder Schokokuchen daraus. Ich fand noch einen netten Kollegen, der etwas Alkohol nötig hatte. Wir hielten uns als Whisky-Liebhaber an diese Destillation. Wusstet ihr, dass es so viele Whiskys in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt? Da […]

Weiterlesen

Food & Life 2016

Food & Life 2016

Die letzten Tage war die Food & Life Messe in München; ein Pflichttermin für mich. Eigentlich wollte ich zum Bloggerrundgang, aber nachdem am Abend davor eine wichtige Feier war, gings halt erst später auf die Messe. Die Food & Life war wie immer gut besucht und man hatte seinen Spaß sich durch die Menschenmassen zu bewegen. Diesmal waren Kaffee, Bier und Spirituosen ein Themenschwerpunkt. Zudem gabs Seminare, Workshops und Showküche. Copyright Food & Life Neben Kaffee gabs viele weiteren Getränke, wie Wein, Bier und Schnäpse. Genau so fingen wir auch an. Erster Stopp war der Stand von Grassl, wo wir Enzian probierten. Dieser Stand ist für mich ein absolutes Muss. Der Enzian schmeckt gut und nachdem ich auch schon dort gewandert bin, wo er gepflückt wird, macht es den Schnaps noch interessanter. Auch die Liköre schmecken, auch wenn sie dieses Jahr nicht probiert wurden. Nachdem letztes Jahr mein Rucksack schon sehr voll war, gabs dieses Jahr eine Flasche vom weißrussischen Balsam, der genauso wie der Wodka am Stand ebenfalls probiert werden wollte. Wer Balsam nicht kennt: diese Art Likör wird gerne im osteuropäischen Raum zu Kaffee oder Tee getrunken und besteht aus verschiedenen Kräutern, die getrennt voneinander angesetzt werden. Auch […]

Weiterlesen

Restaurant: Krambambuli

Restaurant: Krambambuli

Als ich das erste Mal vom Krambambuli gehört hab, dacht ich mir nur was soll denn das für ein Schuppen sein. Beim Googeln findet man nebem dem Lokal in München auch eine Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach, die erstmals in ihrem Zyklus Dorf- und Schlossgeschichten veröffentlicht wurde. Das wird es wohl nicht sein.  Naja, dann kam ich das erste Mal dorthin, nachdem manche Kollegen vom Krambambuli und seinen Cocktails schwärmten (Sex am Strand, den Eistee, den man auf Long Island trinkt usw.). Essen: Bis jetzt habe ich eine nicht auf der Karte stehende Fingerfood-Platte, Pizzen, Knobi-Baguettes und Burger probiert. Vor der Kartenumstellung sah so ein Burger aus: Nach der Kartenumstellung kosten die Burger mehr, nachdem man nun die Beilagen separat bestellt, dafür gibts eine schönere Auswahl. Das hier ist der Krambambuli Burger, der leicht scharf ist. Ich hab den Bavaria Burger bestellt und war restlos begeistert. Laugensemmel, Speck, schön Käse und lecker Fleisch. Bis jetzt hat alles gut geschmeckt und passt vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei den Cocktails kommt es ein wenig drauf an, wer hinter der Bar steht, aber meistens waren sie gut gemischt *hust* und die Bedienung ist mit Ausnahme von einzelnen Außentischen auch auf Zack. Insgesamt ein nettes Lokal […]

Weiterlesen

Restaurant: Flames

Restaurant: Flames

Mein seltener Gastblogger Martin kann manchmal ganz schön nerven, wenn er denkt, dass ein Restaurant besonders gut ist. Keine Ahnung wie lange er uns wegen Flames American Bar & Grill in den Ohren lag. Irgendwann wollten wir dem jedenfalls ein Ende bereiten und schauten gemeinsam zum Flames um Burger zu Essen. Seiner Aussage nach die besten der Stadt. Das ist einmal eine Ansage. Flames befindet sich über einen Harley laden und ist stilecht eingerichtet. Die Bedienung brachte uns auch recht bald die Karten. Nachdem wir aus den Erzählungen schon wussten, dass die Burger groß ausfallen werden, gab es zum Anfang nur eine kleine Biker’s Plate für alle. Gefüllte Jalapenos, Chili-Cheese-Nuggets, Onionrings, Cheesesticks, Buffalo-Chickenwings und dreierlei Dips, die wir gleich für die späteren Pommes da behielten. Das war ein ziemlich guter Einstieg und insbesondere die Chili-Cheese-Nuggets schmeckten mir. Bei den Burgern ist die Auswahl nicht gerade klein. Nachdem mein seltener Gastblogger große Portionen liebt, wurde es bei ihm der Giant Burger. Man sieht, er hatte definitiv genug Bacon drin. Ich liebe es scharf, daher kam ich auf den Chili Cheese Burger. Die Kombi Käse und Chili schmeckte besser als die Variante vom Burgerladen mit der Krone. Fleisch war leider durch, dafür […]

Weiterlesen