Restaurant: Vodkaria

Restaurant: Vodkaria

Wenn ich in Leipzig bin, will ich zumindest einmal in die Vodkaria. Wie der Name schon sagt, gibt es Wodka – viel Wodka. Neben zig verschiedenen Sorten Wodka aus der ganzen Welt, werden natürlich auch Longdrinks und Cocktails angeboten. Manche klingen verrückter als andere. Karamell-Meersalz-Wodka? Schmeckt besser als gedacht! Oaky Cranberry? Wie kann man sowas verhunzen? (Ich kenne die frühere Cranberry von Koskenkorva und diese war gut) Natürlich braucht man zu Wodka auch passendes Essen. Auf der Karte stehen neben Wochengerichte viele Platten und russische Gerichte. Irgendwann werde ich alle Pelmeni durchprobiert haben. Das letzte Mal probierte ich auch zum ersten Mal die Gose der Karte. Gose ist milchsaures Bier, welches ursprünglich aus dem Harz stammt und in der Gegend Leipzig-Halle-Dessau Fuß fasste. Als milchsaures Bier ist die Gose verwandt mit Berliner Weiße, Geuze und allgemein Lambicbieren. Neben Milchsäure wird bei der Gose Salz und Koriander zugegeben. Traditionell gibt es verschiedene süße Gose, also mit Sirup (Himbeer, Waldmeister) oder Likör (Kirschlikör – Frauenfreundlich, Kümmellikör – Regenschirm). Mittlerweile findet man durch den Craft Bier Trend Gose auf der ganzen Welt. Das Lokal selbst ist gemütlich, die Bedienung freundlich und die Preise sind angenehm, wenn man aus München kommt. Was will man […]

Weiterlesen

Urlaub: Israel

Urlaub: Israel

Ich hatte nach letztem Dezember wieder das Glück geschäftlich nach Tel Aviv reisen zu dürfen. Diesmal klappte es auch vorne weg ein paar private Tage vor Ort zu genießen. Die Anreise erfolgte über Lufthansa. Nachdem ich schon die Extrakontrolle am Frankfurter Flughafen kennen gelernt hatte, wählte ich diesmal einen Direktflug von München. Etwas nervig ist es, dass man zu einem weiten Terminal gehen muss, wo es einen speziellen Security Check und ein einzelnes Café gibt. Danach gelangt man mit dem Bus zum eigentlichen Terminal, wo es nicht mehr als Toiletten und einen Automaten gibt. Die Einreise in Israel selbst war problemlos. Mein einziges Pech war, dass ich am Anfang von Shabbat ankam. Am Shabbat fahren keine Züge und viele weitere öffentlichen Verkehrsmittel nicht. Daher bestellte ich mir schon vorab ein Taxi, was natürlich einen Shabbat-Aufschlag verlangte. Alternative Verkehrsmittel (zu normalen Zeiten): Schnellzug, Nesher-Taxi, Bus. Am Tag nach der Anreise machte ich eine Tour nach Masada und ans Tote Meer. Als nächstes folgte Jerusalem und eine Fahrt nach Tel Aviv. Die Tour nach Caesarea, Haifa, Rosh HaNikra und Akko machte ich von Tel Aviv aus, wo ich auch geschäftlich weilte. Hier führte uns noch ein Spaziergang nach Jaffa. Jerusalem Jerusalem ist […]

Weiterlesen

Urlaub: Warschau

Urlaub: Warschau

Im Dezember verschlug es mich für knappe drei Tage nach Warschau, nachdem ich sowohl einen günstigen Flug als auch eine günstige Hotelübernachtung fand. Die Anreise erfolgte über LOT; vom Flughafen fuhr ich mit dem Bus 175 zum Hauptbahnhof für 4,40 PLN (Ticketdauer 75 Minuten). Von dort aus ging es zu Fuß Richtung Altstadt, denn ich wollte noch einiges erkunden. Das Chopin-Konzert am Abend ließ ich ausfallen, um im Hotel einzuchecken und einen faulen Abend zu machen. Tja, wenn das Hotel nicht eine Baustelle gewesen wäre. Angeblich hat man alle Kunden informiert, aber neben mir strandeten an den Tagen davor und danach auch noch andere. Also durfte ich mich erst einmal nach einem Hotel umschauen. Mercure ist vielleicht nicht das schönste Gebäude, kann ich aber trotzdem empfehlen. Leckeres Frühstücksbuffet, auf dem Zimmer Kaffee, Tee und frisches Wasser sowie ein gutes Restaurant im Haus. Leider erwischte mich auch noch eine Erkältung, wodurch ich weniger mir ansah als erhofft, aber was hilfts. Warschau ist die Hauptstadt Polens. Die Innenstadt mit der nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebauten Innenstadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Warschau wurde während des Zweiten Weltkriegs fast vollständig zerstört, was man an einigen Stellen gut nachvollziehen kann. Ebenso bemerkt man an wenigen […]

Weiterlesen

Reiserückblick 2019

Reiserückblick 2019

Seid ihr inzwischen schon wach und wieder nüchtern? Nach dem kulinarischen Rückblick schaue ich, wie in den Jahren 2015, 2016, 2017 und 2018, auf meine Reisen 2019 zurück. Dieses Jahr war einerseits spannend, da ich einiges neues sah, andererseits auch eher langweilig, nachdem es relativ wenige Reisen waren und vor allem in der zweiten Jahreshälfte auf Grund von anderen „Hobbies“ wenig Zeit blieb. Besuchte Kontinente: Europa (natürlich), Nordamerika, Mittelamerika (Danke, Haiti), Asien (Danke, Israel) Besuchte Länder: USA, Haiti, Niederlande, Frankreich, Schweiz, Tschechien, Polen, Rumänien, Bulgarien, Österreich, Israel Besichtigte Städte (mehr oder minder): Fort Lauderdale, Labadee, Amsterdam, Zaanse Schans, Zaandam, Colmar, Basel, Augusta Raurica, Bad Säckingen, Frick, Brno, Pilsen, Budweis, Hluboka, Holasovice, Trebon, Krakau, Ausschwitz, Wieliczka, Warschau, Bukarest, Sinaia, Brasov, Bran, Dryanovo, Weliko Tarnowo, Nürnberg, Bremen, Wilhelmshaven, Tel Aviv, Jerusalem, Masada, Rosh Hanikra, Akko, Caesarea, Haifa und natürlich Leipzig Neu ausgerubbelte Länder auf der Rubbelkarte: Haiti, Rumänien, Bulgarien Leider nicht mehr geschafft: Palma de Mallorca, Kaliningrad, Bamberg (Erkältung…)  Das Reisejahr fing direkt mit einem Highlight an: 70.000 tons of Metal. Dafür flug ich nach Fort Lauderdale, um am nächsten Tag das Metalschiff zu boarden, was uns für einen halben Tag in Labadee, Haiti, absetzte, und anschließend natürlich mit guter Musik […]

Weiterlesen

Urlaub: Christkindlmärkte in Wien

Urlaub: Christkindlmärkte in Wien

Vor wenigen Tagen ging es für mich beruflich nach Wien. Am Tag der Anreise schloss ich mich mit ein paar Kollegen zusammen, um zum Christkindlmarkt am Rathausplatz zu fahren. Am Tag der Abreise hatten wir nochmals Glück und es blieb eine gute Stunde Zeit, die am Karlsplatz und am Stephansdom genutzt wurden. Sicherlich gibt es noch viele andere schöne Christkindlmärkte in Wien, aber zumindest drei konnte ich in der kurzen Zeit besichtigen. Christkindlmarkt am Rathausplatz Am Rathausplatz war ich während der Adventszeit schon häufiger, wie Berichte aus den Jahren 2014 und 2015 zeigen. Damals faszinierten mich die Beleuchtungen genauso wie die Langos. Ein wenig hat sich die Beleuchtung gewandelt, aber ich finde sie immer noch schön – und teils schön bunt. Langos sah ich diesmal in mehreren Varianten: klassisch, mit Sauerrahm und Käse, Pizza, mit Debriziner und als Sandwich. Neben einem Heißgetränk der Wahl probierte ich diesmal einen Debriziner im Langosteig. Eine Kollegin versuchte sich am Sandwich, welches ihr gut schmeckte. Beim nächsten Mal! Die kleine Grippenausstellung habe ich glaube ich die Jahre zuvor nicht beachtet. Genauso habe ich zwar die Eisbahn gesehen, aber nicht weiter darauf geachtet. Dieses Jahr wollten zwei aus der Gruppe unbedingt skaten. Nachdem die letzte […]

Weiterlesen

Urlaub: Bukarest

Urlaub: Bukarest

Nachdem ich erst einmal keine Karten für das CCC Camp bekam, beschloss ich nach anderen Reisezielen zu schauen. Bukarest war günstig und in Rumänien war ich noch nie. Kurze Zeit später hatte ich den Kurzurlaub gebucht. So schnell kanns gehen 😀 Bukarest ist die Hauptstadt Rumäniens und ist mit 2 Millionen Einwohnern sowie vielen Bewohnern im Umkreis in der Walachei eine der größten Städte Osteuropas. Ich hatte um ehrlich zu sein erwartet, dass Bukarest deutlich günstiger ist als Städte hierzulande. Was wirklich günstig ist, sind Obst und Gemüse bei Bauern und (zumindest teilweise) Eintrittspreise bei Museen. Ansonsten zahlt man fast genauso viel wie hier zulande. Die Temperatur lag die meiste Zeit – Ende August – bei plus minus 34 Grad und einem höheren Anteil an Luftfeuchtigkeit. Bukarest verfügt über einen internationalen Flughafen, Henri Coanda (OTP). Vom Flughafen führen mehrere Busse in die Innenstadt. 780 hält am Gara de Nord, während 783 und 784 im Zentrum Halt macht. Am einfachsten kauft man sich einen Multipass, der um die 8 Lei kostet und für zwei Fahrten gilt. Somit hat man die Rückreise auch schon abgedeckt. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Sehenswürdigkeiten Bukarest kann man gut zu Fuß erkunden. Daneben fahren zahlreiche […]

Weiterlesen