Quick and Dirty: Libanesische Pizza

Manche Gerichte lerne ich im Ausland kennen, beschließe sie zu Hause einmal auszuprobieren und geraten dann erst einmal in Vergessenheit. So geschehen mit der libanesischen Pizza. Als ich vor fast 5 Jahren in Amsterdam war, hängte ich noch paar private Tage an die Geschäftsreise an und lernte die Stadt kennen. Neben meinem Hotel war ein libanesisches Restaurant. Nachdem ich an einem Abend mich nicht entscheiden konnte, wo ich essen wollte, ging ich kurzerhand dorthin. Als Gericht wählte ich deren libanesische Pizza. Die war bei denen mit Spinat, Feta und ich glaube auch ein paar ungewöhnlichen Gewürzen belegt. Als ich auf den Salat mit geröstetem Blumenkohl stieß, erinnerte ich mich wieder daran und las nach. Das Restaurant gibts tatsächlich noch und sie haben neben Spinat-Feta noch andere Manaeiesh / Libanese Pizza im Angebot, wie Zaatar (eine Gewürzmischung, die ich zu Hause habe), Mohamra (Kumin, Zucker, Olivenöl, Chili, Walnüsse, Zwiebeln und Knoblauch), Lahm bagien (Hackfleisch), Faroug (Mohamra mit Schafskäse und Hähnchen) und Groenten (Mohamra mit Schafskäse, Paprika und Zwiebeln). Manaeiesh war für mich auch das Stichwort weiter zu schauen. So kam ich auf unterschiedliche Schreibweisen, wie Maneesh, Man’ouche, Manakish, Manaqich, Manakeesh und Man’oushe, und auch unterschiedliche Belage, wobei am häufigsten Zaatar beschrieben wurde. Der Teig war häufig Fladenbrot, in anderen Fällen mehr Pizza.

Ich verwendete Pizzateig, den ich am Abend davor schon vorbereitete. Anstelle von zwei Pizzen wurden es vier kleinere libanesischen Pizzen mit zwei unterschiedlichen Belagen. Hier im Bild gab es Zaatar mit Olivenöl, Oliven, Tomaten und Feta. Die zweite Variante bestand aus Zaatar, Olivenöl, Paprikamus und Feta.

Quick and Dirty: Libanesische Pizza

Dazu servierte ich Salat mit geröstetem Blumenkohl.

Libanesische Pizza

Gericht Pizza, Vegetarisch
Länder & Regionen Orientalisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • Pizzateig

Belag 1

  • 1 TL Zaatar
  • 1 EL Olivenöl
  • 8 Oliven geschnitten
  • 4-8 Cherrytomaten halbiert
  • 1 Handvoll Feta zerkrümelt

Belag 2

  • 1 TL Zaatar
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprikamus
  • 1 Handvoll Feta zerkrümelt

Anleitungen

  1. Den Pizzateig in vier Stücke teilen, kneten und gehen lassen. Nach der Gehzeit erneut kneten und ausrollen. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Wenn Pizzastein vorhanden, diesen verwenden.

  2. Zaatar mit Olivenöl vermischen und auf die Pizzateige verteilen. Pizzen belegen und zum Schluss Feta darauf zerkrümeln.

  3. Pizzen für etwa 10 Minuten in den Backofen schieben.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.