Hackfleischsuppe

Hackfleischsuppe

Nicht schön, aber lecker! Auch wenn ich den Geschmack einer lang geköchelten Bolognese liebe, kann es auch mal etwas schneller gehen. Vor Ewigkeiten, als ich noch in Stuttgart wohnte und beruflich nach Bonn musste, gab es Mittags in der Kantine eine Hackfleischsuppe. Im Endeffekt bestand sie aus Hackfleisch, Tomatensauce, ein paar Gewürze, verlorenes Gemüse und Feta. Nichts besonderes, mir war sie damals auch zu wässrig, aber die Idee hat mich nicht losgelassen. Seitdem gab es ab und an, wenn es schnell gehen musste, eben eine Hackfleischsuppe. Meist war sie dem Original sogar ähnlich, wenn man mal vom wässrigen Geschmack absieht. Diesmal hatte ich noch ein wenig Gemüse übrig, was stattdessen in den Topf wanderte. Etwas dickflüssiger wäre das sicherlich auch als Nudelsauce durchgegangen, aber so konnte man sie, passend zum kalten Wetter draußen, auslöffeln und sich an ihr wärmen. Drucken Hackfleischsuppe Gericht Hackfleisch, Suppe Länder & Regionen Regional Vorbereitungszeit 5 Minuten Zubereitungszeit 15 Minuten Zutaten 500 g Hackfleisch 1 Zwiebel 2 Zehen Knoblauch 2 Kartoffeln 2 Karotten 1 Lauch 1 EL Öl 1 l Brühe 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer 1 Prise Paprikapulver Anleitungen Knobi und Zwiebel klein hacken. Die weiteren Zutaten ebenfalls in möglichst kleine Würfel schneiden. Öl […]

Weiterlesen

Überbackener Blumenkohl

Überbackener Blumenkohl

Wenn ich in den Supermarkt gehe, amüsieren mich ab und zu manche Produkte. Man bekommt fertig geschälte Kürbisse, Grünkohl mit Pinkel für die Mikrowelle und noch viel mehr. Gut, ich muss zugeben, dass ich Mikrowellengerichte während der ersten Zeit in der neuen Wohnung äußerst praktisch fand, nachdem die Küche fehlte, aber ansonsten sehe ich es nicht ein, solche Sachen zu kaufen. Wieso? Selbst kochen ist meist kein Aufwand, man weiß was man ist und kann die Speisen individuell würzen. Passend dazu gehts in dieser Rettungsrunde von #wirrettenwaszurettenist, organisiert durch Sina und Susi, um Kohl. Auch wenn Grünkohl nahe lag, habe ich mich für einen einfachen überbackenen Blumenkohl ohne Fixprodukte entschieden. – Es gibt tatsächlich Fix-Produkte für Blumenkohl-Makkaroni-Auflauf, Blumenkohl-Kartoffel-Gratin und Brokkoli-Gratin. – Geht schnell, schmeckt lecker und kostet zudem wenig Geld (falls das noch jemand als Argument für Fertiggerichte aufführen möchte). Blumenkohl in einem Topf mit Wasser halbwegs weich kochen, dann in eine eingefettete Auflaufform geben. Ein wenig Speck dazu, Schuss Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss als Gewürze, Käse drüber und ab gehts in den Ofen. Herauskommt was Schmackhaftes, was ich fast vergessen hätte zu fotografieren. Wer will, kann noch gare Kartoffeln oder Nudeln mithineingeben. Drucken Überbackener Blumenkohl Gericht Auflauf, Gemüse […]

Weiterlesen

Gebratene Nudeln und Challenge Januar

Gebratene Nudeln und Challenge Januar

An Malaysia erinnern mich auch gebratene Nudeln – Curry Nudeln. Ich habe versucht mich an meine Erinnerungen zu stützen und ein einfaches und schnelles Nudelgericht für nach der Arbeit zu zaubern. Bisserl scharf, aber eher würzig, mit Gemüse kam dabei raus. Nix besonderes, aber meiner Meinung nach durchaus lecker. Das wars leider mit der Challenge für den Januar unter dem Motto Malaysia und China. Ich wüsste noch zig Gerichte, aber irgendwie habe ich es mal wieder nicht geschafft mehr auszuprobieren. Aber zwei sind schon einmal besser als keines. Neben diesen Nudeln hier hatte ich eine Curry Laksa. Penang Laksa werde ich demnächst, so habe ich es mir jedenfalls vorgenommen, auch noch ausprobieren. Drucken Curry-Nudeln Gericht Nudeln, Vegetarisch Länder & Regionen Asiatisch, Malayisch Vorbereitungszeit 5 Minuten Zubereitungszeit 15 Minuten Arbeitszeit 20 Minuten Portionen 4 Portionen Zutaten 1 Scheibe Chow Mein Nudeln alternativ ähnliche Asianudeln verwenden 2-3 Karotten 2 Frühlingszwiebeln 2 Zehen Knoblauch Öl 2 Eier 1 Spritzer Sojasauce 1 Spritzer Fischsauce 1 Prise Chili 1/2 TL Currypulver Anleitungen In einem Topf die Chow Mein Nudeln nach Anweisung kochen und anschließend abseihen. Die Eier aufschlagen und in eine Schüssel geben und dort verrühren. Die Frühlingszwieblen, Knoblauch und die geschälten Karotten klein schneiden. […]

Weiterlesen

Laksa

Laksa

Während meiner Reise in Malaysia und Singapur habe ich verschiedenen Laksa-Suppen probiert. Es gibt tatsächlich nicht nur eine Variante, sondern zig. Am bekanntesten hier sind Katong-Laksa, wie es sie in Singapur gibt, und Penang-Laksa aus Malaysia. Katong-Laksa gehört zur Obergruppe der Curry Laksa, die allesamt mit Kokosmilch und meist auch mit Shrimps hergestellt werden. Laksa Lemak wird beispielsweise zusätzlich mit einer Fischbrühe gemacht und ist leicht süß. Laksam wiederum besteht aus Fischbrühe, dicken Reisnudeln und häufig auch Fisch. Die Obergruppe der Asam Laksa basiert auf der Säure von Tamarinde, die weiteren Zutaten sind meist Fischbrühe, Fisch, Gurke, Zwiebel, Ananas, Chili, Minze, Salat, Shrimpspaste, Reisnudeln und ein bestimmter Ingwer.  Ferner gibt es auch Kombinationen aus beiden Arten. Habe ich euch genug aufgezählt? Am stärksten sind mir die Curry Laksa in Erinnerung geblieben und ein Rezept auf Rasa Malaysia kam gut an meine Idee von Laksa hin. Ok, Tofu Puff habe ich genauso weggelassen wie Sprossen, nachdem ich keine fand (und jetzt welche selbst anbaue), und Fish Cakes. Rausgekommen ist trotzdem eine leichte, wärmende Suppe, die perfekt für den Januar ist. Drucken Curry Laksa Gericht Suppe Länder & Regionen Asiatisch, Malayisch Vorbereitungszeit 20 Minuten Zubereitungszeit 10 Minuten Arbeitszeit 30 Minuten Portionen 4 […]

Weiterlesen

Bananen-Curry-Suppe

Bananen-Curry-Suppe

Nach der Arbeit esse ich gerne etwas, was schnell geht. Wenns dann noch Abwechslung mit sich bringt und lecker schmeckt, dann ists mir noch lieber. Durch ein Gespräch mit einer Bekannten kam ich auf Curry und erinnerte mich an die Bananen-Curry-Suppe, die ich früher gerne gemacht habe und irgendwie vergieß. Also musste ich die lange Zeit ohne der leckeren Suppe nachholen. Zwiebel, Knobi, Bananen, Kartoffeln (bei Bedarf), Curry und Brühe sind die grundlegenden Zutaten. Wer will, kann die Suppe mit Sahne, Garnelen oder/und Hähnchenfilet verbessern. Drucken Bananen-Curry-Suppe Schnelle würzige Suppe mit Bananen Gericht Suppe, Vegetarisch Vorbereitungszeit 5 Minuten Zubereitungszeit 10 Minuten Arbeitszeit 15 Minuten Zutaten 1 Zwiebel 2 Zehen Knoblauch 3 Bananen 2 Kartoffeln 1 EL Öl 1 TL Currypulver 1 l Hühnerbrühe alternativ Gemüsebrühe 1 Prise Salz 1 Prise Pfeffer Anleitungen Knobi und Zwiebel klein hacken. Bananen und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und darin Knobi, Zwiebel sowie Bananen und Kartoffeln anbraten. Mit Currypulver würzen und anschließend mit der Brühe ablöschen. Die Suppe köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind. Dann die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weiterlesen

Chrain – Meerrettich-Rote-Beete-Paste

Chrain - Meerrettich-Rote-Beete-Paste

Als ich das letzte Mal in Amsterdam war, machte ich einen Abstecher zum jüdischen Museum. Neben der Synagoge sah ich mir u.a. die Geschichte der jüdischen Gemeinschaft in Amsterdam an. Es gab viele Videos, die man sich anschauen und dadurch ein Bild vom Leben der Leute machen konnte. Viele beeindruckende Ausstellungsstücke vervollständigten den genialen Eindruck, den ich von dem Museum bekam. Das war aber noch nicht alles. Im kleinen Restaurant des Museums gab es stündlich eine kostenlose Kostprobe inklusive Erklärungen. Bei der zweiten Kostprobe während meines Besuchs kam ich in Genuss eines Platzes. So gab es neben einer Erklärung, wie man Granatapfel öffnet, auch gefilte Fisch, Matzebrote, Chrain und einiges mehr. Von Chrain war ich besonders überrascht: Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich, der schön fruchtig-erdig-scharf schmeckte. Oder kurz gesagt: schmeckt nach mehr. Entsprechend begeistert war ich, als ich vom Südwest-Verlag das Kochbuch Die jüdische Küche* ** bekam und das Rezept darin fand. Kurzerhand wurde es als Bestandteil des Weihnachtsessens bestimmt. Es schaut etwas dunkler aus als das in Amsterdam probierte. Es schmeckte ähnlich, nur leider fast zu erdig. Ich hoffe beim nächsten Einkauf habe ich mehr Glück. Nichtsdestotrotz kann ich das Rezept empfehlen. Drucken Chrain Meerrettich-Rote-Beete-Paste Gericht Aufstrich, Vegetarisch Länder & Regionen Israel Zubereitungszeit […]

Weiterlesen