Quick and Dirty: Salat mit angeröstetem Blumenkohl

Was macht man mit übrigem Blumenkohl? Genau die Frage stellte ich mir vor kurzem. Durch Zufall stieß ich auf ein Rezept für gerösteten Blumenkohlsalat. Nachdem ich dafür keine Kichererbsen kaufen wollte, variierte ich das Rezept ein wenig. Neben Kichererbsen ließ ich die Peperoni aus einem der Fotos weg, dafür kam noch mehr Gemüse hinzu. Der Blumenkohl bekam eine Marinade mit Tahini und passte so perfekt zu meinen Variationen der libanesischen Pizza.

Quick and Dirty: Salat mit angeröstetem Blumenkohl

Salat mit geröstetem Blumenkohl

Gericht Gemüse, Salat, Vegetarisch
Länder & Regionen Orientalisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

gerösteter Blumenkohl

  • 1/2 Kopf Blumenkohl gewaschen und in Röschen zerteilt
  • 1 EL Tahini
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 TL Chili nach belieben

Salat

  • 3 Stück Romanasalat zerteilt
  • 1 Paprika in Streifen geschnitten
  • 1 Karotte in Stücke geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 TL Zaatar
  • Zitronensaft
  • Olivenöl

Anleitungen

  1. Backofen auf 200°C vorheizen. Die Marinade für den Blumenkohl vermischen, den Blumenkohl dazu geben und in eine Auflaufform oder ein Backblech geben. Den Blumenkohl für 20 Minuten in den Backofen geben.

  2. Währenddessen den restlichen Salat vorbereiten. Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl und Zaatar verrühren.

  3. Wer den Salat kalt mag, muss jetzt noch den Blumenkohl abkühlen lassen. Er schmeckt aber auch warm. Hierfür einfach alle Zutaten vermengen und den Salat abschmecken.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.