Quick and Dirty: Südthailändisches Curry mit Garnelen und Ananas

Von Currygeschnetzeltem mit Ananas hatte ich noch ein paar Ananas aus der Dose übrig, nachdem ich keine frische schöne Ananas fand. Beim Stöbern nach Rezepten zur Restevernichtung stolperte ich über Curry mit Garnelen und Ananas (Gäng Kua Sapparot Gung) bei Chili und Ciabatta. Das Rezept klang genau nach meinem Geschmack: süß, fruchtig, aber zugleich würzig-scharf. Nachdem ich keine Rote Currypaste im Vorrat hatte, stellte ich schnell noch eine her. In meine Suppe kam noch etwas Ananassaft aus der Dose, Reis und Garnelen sind im Foto gut versteckt. Mit mehr Garnelen reicht das Rezept auch leicht für mehr Personen. Geschmacklich fand ich die Suppe überragend. Die pürierte Ananas machte aus der Suppe etwas besonderes. Das Zusammenspiel aus Schärfe und Süße fand ich besonders gelungen.

Quick and Dirty: Südthailändisches Curry mit Garnelen und Ananas

Rote Thaicurrypaste

Gericht Eingemachtes, Gewürz
Länder & Regionen Asiatisch, Thailändisch

Zutaten

  • 5 Chilischoten gehackt
  • 1 Zwiebel klein, gehackt
  • 2 Zehen Knoblauch gehackt
  • 1 Stange Zitronengras
  • 2 TL Ingwer gewürfelt
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 Kaffirblatt
  • 1 EL Erdnussöl

Anleitungen

  1. Alle Zutaten entweder im Mixer pürieren oder mit einem Mörser zu einer Paste verarbeiten. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.

Die Paste hält sich plus minus 2 Wochen im Kühlschrank. Mit einer Ölschicht verlängert sich die Zeit durchaus, nur irgendwann lässt der Geschmack nach.

Gäng Kua Sapparot Gung

Südthailändische Currysuppe mit Ananas und Garnelen

Gericht Meeresfrüchte, Suppe
Länder & Regionen Asiatisch, Thailändisch

Zutaten

  • 300 g Garnelen
  • 2 EL Rote Thaicurrypaste
  • 60 ml Fischsauce nach Geschmack
  • 500 ml Kokosmilch bei Bedarf weniger
  • 200 g Ananas püriert
  • Saft aus der Ananasdose falls Dose verwendet wird
  • 2 EL Palmzucker nach Bedarf, wird beim Verwenden des Safts nicht mehr benötigt
  • 60 ml Limettensaft nach Geschmack

Anleitungen

  1. In einem Topf Kokosmilch, rote Currypaste, Fischsauce und Ananas unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Garnelen, Ananas- und Limettensaft zugeben und etwa 3 Minuten sanft köcheln lassen. Nun nach Geschmack soviel vom Zucker zugeben wie gewünscht und alles noch 2 Minuten ziehen lassen. Gegebenenfalls mit Fischsauce, Limettensaft und Zucker abschmecken.

Rezept-Anmerkungen

Mit Reis servieren.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.