Gurke mit Knoblauch und Chili

Wenn Wochenende ist, gibt es dieses Jahr nichts besseres als ein Eiergericht – meist Rührei – mit eingelegten Gurken mit Knoblauch und Chili und dazu ein wenig Feta zum Frühstück. Seitdem ich das Rezept für Gurke mit Knoblauch und Chili für mich entdeckt habe, habe ich schon mehrere Gläser eingemacht und natürlich auch gegessen. Hier seht ihr eine Frühstücksversion mit Feta-Rührei.

Gurke mit Knoblauch und Chili

Alternativ mache ich ein Spiegelei im Brot und dazu serviere ich Feta und Gurke.

Gurke mit Knoblauch und Chili

Die Gurken sind schnell gemacht und schmecken finde ich angenehm knackig und würzig. Eigentlich sind sie nur als schnelle Gurken gedacht, die kurzfristig im Kühlschrank lagern. Ich habe aber festgestellt, dass man sie auch gut länger lagern und sich somit einen Vorrat anlegen kann. Olia Hercules schreibt dazu im Kochbuch Mamuschka „Ein leichter, sommerlicher Genuss, der bei uns als Salat auf den Tisch kommt. Man kann aber auch eine Art Relish daraus machen –  dazu werden die Gurken einfach gewürfelt statt in Spalten geschnitten.“ Eine Prise Sommer kann auch wenns kälter wird nicht schaden.

Chili-Knoblauch-Gurken

Gericht Eingemachtes, Gemüse
Länder & Regionen Osteuropäisch

Zutaten

  • 300 g Gurken Einmachgurken oder Gartengurken
  • 5 g Salz
  • 2 TL Zucker
  • 4 TL Weißwein- oder Apfelessig
  • 1 Chili in Ringe geschnitten
  • 2 Zehen Knoblauch zerstoßen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 1 EL Dill gehackt
  • Wasser

Anleitungen

  1. Die Gurken der Länge nach in je acht Spalten schneiden. In einer Schüssel Salz, Zucker, Essig, Chili und Knoblauch verrühren.

  2. Wer die Gurken sofort essen will: Die Gurken in die Marinade legen und im Kühlschrank 30 Minuten ziehen lassen. Die marinierten Gurken auf einer Platte anrichten und erst kurz vor dem Servieren mit Öl beträufeln und mit Kräutern bestreuen.

  3. Wer die Gurken lagern will: Die Gurken mitsamt den Kräutern in Gläser geben, Marinade daraufgießen und ggf. mit heißem Wasser auffüllen. Vor dem Servieren mit Öl beträufeln.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.