Bayerische Creme

Bayerische Creme

Ich liebe ja bayerische Creme, allerdings habe ich sie noch nie vorher selbst zubereitet. Wird also Zeit! Genau das dachte ich mir, als ich gefriergetrocknete schokolierte Erdbeeren aus glaube ich Riga daheim hatte. Diese wollte ich zudem in die Creme einarbeiten. Als Grundrezept hielte ich mich, wie Mama, weil die Creme von Mama schmeckt am besten, an Schuhbecks Bayerische Creme. Aber so wie immer habe ich natürlich Kleinigkeiten verändert. Anstelle von Kirschwasser kam bei mir Birnenschnaps rein, […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Kirschstrudel

Quick and Dirty: Kirschstrudel

Ich wollte schon seit Ewigkeiten Strudel selbst machen und der Kirschstrudel im Kochbuch Süßes Belgrad* lachte mich einfach zu sehr an. Zugegeben: ich habe wie im Rezept einen fertigen Teig verwendet. Das machte die Sache deutlich einfacher und die Kirschen kommen super rüber. Das nächste Mal werde ich allerdings den Teig selbst machen und Quark zu den Kirschen geben. Ich bin schon gespannt. Ihr seht, das Dessert hat mir gefallen. Außerhalb der Kirschsaison kann man einfach […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Maronidessert

Quick and Dirty: Maronidessert

Zugegeben: das Bild schaut jetzt nicht besonders-Dessertwürdig aus. Tja, ich hatte irgendwann mal eine Kartoffelpresse, aber die habe ich ausgemistet, nachdem ich meine Kartoffeln häufiger stampfte. Und so fehlte mir das passende Utensil die Maronenmasse durchzupressen. Kurzerhand wurde daraus eine Maronischicht, worauf die Sahne kam. Schaut nicht besonders aus, deutlich weniger fotogen als im Kochbuch Süßes Belgrad*, aber lecker ists trotzdem. Genau daraus stammt auch das Dessert. Das Maronendessert war das Dessert, was mich anspring […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Spekulatius-Tiramisu

Quick and Dirty: Spekulatius-Tiramisu

Wie ihr sicherlich gemerkt habt, war es zuletzt äußerst ruhig hier auf dem Blog. Keine Ahnung, wie ich es geschafft habe, aber ich habe gefühlt keine Erkältung ausgelassen. Wenn man mit Fieber daheim hängt und froh ist, wenn es nicht noch eine Mittelohrentzündung wird, hat Frau wenig Lust zu schreiben. In den Pausen dazwischen ist natürlich auch genug in der Wohnung liegen geblieben. Langsam fühle ich mich etwas fitter und somit dürft ihr auch wieder […]

Weiterlesen

Marokkanisches Mille Feuille

Marokkanisches Mille Feuille

Als ich in dem Jahr in Marrakesch war (siehe hier und die folgenden Beiträge), – Sonnenschein, 30-35 Grad, leckeres Essen – gab es nach einem ausgiebigen Mahl mit Vorspeisen, Couscous, Tajine und vielem mehr häufig als Nachspeise folgendes: Eine Art Blätterteig mit einer weißen Creme, die ähnlich wie Zuckerguss war, aber weniger süß schmeckte. Dazu meist gehackte oder gemahlene Nüsse, teils mit Schokostreuseln, teils mit Schokolade, oder nur mit Nüssen, wie in dem folgenden Bild. […]

Weiterlesen

Karotten Halwa

Karotten Halwa

Nina von Ninas kleiner Food-Blog hat wieder ein Geburtstagsevent ausgerufen. Diesmal geht es um Speisen, die nicht so sind wie sie scheinen. Nach etwas Grübeln kam ich auf die Idee endlich das Rezept für Schokosalami auszuprobieren – doch bis jetzt war ich zu faul dazu. Zum Glück geht das Blogevent noch ein wenig, so dass ich vielleicht einen Versuch unternehme… Unabhängig davon wollte ich ein paar meiner Karotten verarbeiten. In Mumbai hatte ich letztes Jahr […]

Weiterlesen

Galaktobouriko

Galaktobouriko

Die vegetarische Weltreise von der Tomateninsel geht weiter und macht den nächsten Stopp in Griechenland. Diesmal musste ich nicht lange überlegen. Ich war früher häufiger beim Griechen am Hafen in Deggendorf. Als ich im Sommer wenig Lust auf die üblichen Hauptspeisen hatte, probierte ich einige Vorspeisen und eine Nachspeise, Galaktobouriko, aus. Ab da bestellte ich häufiger den griechischen Griesauflauf und bekam ihn meist in einer extra großen Portion mit Vanilleeis, Sahne und Schokosauce serviert. Somit […]

Weiterlesen

Der Ritter in der rostenden Rüstung

Der Ritter in der rostenden Rüstung

Wer gerne kocht und liest wird die Situation kennen: im Buch wird ein opulentes Mahl in allen Einzelheiten beschrieben und am liebsten würde man es sofort nachkochen. Genau dieses Thema hat sich Shermin ausgesucht, die in ihrem bibliophil-kulinarischen Dauerevent Lesehunger! nach Beiträgen, die Buch und Essen verbinden, sucht. Eines meiner Lieblingsbücher ist „Der Ritter in der rostenden Rüstung“ von Robert Fisher. Dieses moderne Märchen für Erwachsene ist einfach, jedoch witzig geschrieben und bringt einem zum Nachdenken. […]

Weiterlesen

Kirschencappuccino

Kirschencappuccino

Zum Spezial-Blog-Event Walnüsse werde ich noch ein Gericht zaubern, aber vorher wollte ich etwas fruchtiges. Inspiriert durch den Kirsch-Cappuccino von Wüstensohn, machte ich mich an eine Kirschsuppe. Die Zutaten sind die selben mit einer Ausnahme: statt Sahne gab es bei mir Joghurt. Die Kirschkerne nutzte ich, um einen Likör anzusetze Die Kirschkerne steckte ich zusammen mit der leeren Vanilleschote, wenigen Lavendelblüten und einer knappen Handvoll Kandis in ein mit Tequila gefülltes verschließbares Glas. Bin schon […]

Weiterlesen

Erdbeer-Tiramisu

Erdbeer-Tiramisu

Noch mehr Erdbeeren 🙂 Da sich noch mehr als genügend Erdbeeren in der Schale befanden, stand sehr schnell das zweite Gericht fest: Erdbeertiramisu. Den Tipp, Eierlikör statt Eigelben zu verwenden, bekam ich übrigens von einer Italienerin. Ich konnts mir nicht verkneifen und probierte schon ein kleines Stück. Noch viel zu warm, aber schon seeehr lecker 🙂

Weiterlesen