Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

  Drau├čen leuchten Sterne der heiligen Nacht, Und drinnen gl├Ąnzt der Weihnachtsbaum in strahlender Pracht. Der Weihnachtsbraten ist aus dem Ofen ganz frisch,┬á man stellt ihn gerade auf den Tisch. Die Kinder packen fr├Âhlich die Geschenke aus,┬á Drum w├╝nsch‘ ich euch ’nen sch├Ânen Weihnachtsrausch.

Weiterlesen

Rezension: Black Sea

Rezension: Black Sea

Ich reise gerne, ich probiere gerne neues Essen. Kein Wunder, dass ich L├Ąnderk├╝che liebe und meine meisten Kochb├╝cher, egal ob in Papierform oder als ebooks, aus dieser Kategorie stammen. Schwarzes Meer hat mich so fasziniert, dass ich nicht auf das deutsche Exemplar warten wollte und das englische ebook kaufte. Die Beschreibung des Verlags ist finde ich eine gute Einstimmung: Das Schwarze Meer ist f├╝r die meisten Mitteleurop├Ąer bis heute ein mythischer Ort ÔÇô schon die Argonauten verschlug es auf der Suche nach dem Goldenen Vlies an die sagenumwobene Schwarzmeerk├╝ste. Die britische Journalistin Caroline Eden hat sich mit Bus und Bahn auf den Weg gemacht, die geheimnisvollen L├Ąnder an den K├╝sten des Schwarzen Meeres zu bereisen und dort neben vielen anderen Eindr├╝cken eine ├╝beraus reiche und faszinierende Koch-Kultur kennengelernt. Ihr Weg f├╝hrte sie vom ukrainischen Odessa an der K├╝ste entlang in die t├╝rkischen St├Ądte Istanbul und Trabzon. Mitgebracht hat sie viele unterhaltsame Reisegeschichten und eine F├╝lle ebenso einfacher wie raffinierter Rezepte.┬á War ich nach dem Lesen noch immer begeistert? Was machen die Rezepte? Kommt mit auf eine spannende Reise! Steckbrief Titel: Schwarzes Meer Autor: Caroline Eden Verlag: PRESTEL Seiten: 280 Preis: 30 Euro Inhalt Das Kochbuch Schwarzes Meer gibt einen Einblick […]

Weiterlesen

Schweinefilet mit Sp├Ątzle

Schweinefilet mit Sp├Ątzle

Ich habe heute einerseits einen Fail, andererseits (mit anderem Schinken und weniger Salz) einen Vorschlag f├╝r die Essensschlacht um Weihnachten: Schweinefilet im Speckmantel mit Champignon-Sp├Ątzle. Mein Schinken hatte leider wenig Fett, wodurch er die Hitze im Backofen weniger gut vertrug. F├╝r die Sp├Ątzlesauce verwendete ich mein eingesalzenes Suppengem├╝se, was gut salzig ist, um l├Ąnger zu halten, aber in diesem Fall das Gericht fast versalzen hat. Wenn man mal davon absieht, schmeckte das Essen gut und passt f├╝r einen Sonntag oder Feiertage. Die Idee dahinter: Schweinefilet salzen und Pfeffern. Bacon als eine Schicht auslegen, Schweinefilet darauf packen und einrollen. Eingerolltes Schweinefilet in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Aus Senf, Honig, Gew├╝rzen und ggf. einer gehackten Zwiebel eine Art Marinade r├╝hren und die ├╝ber dem Bacon verteilen. Schweinefilet 40-50 Min im Ofen schmoren lassen. In der benutzten Pfanne Zwiebel, Knoblauch anbraten. Anschlie├čend die geschnittenen Champignons dazu geben, kurz mitbraten lassen. Sp├Ątzle dazugeben Br├╝he und Sahne dazugeben, k├Âcheln lassen Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Wer will, kann auch K├Ąse reinreiben Macht es nur besser!

Weiterlesen

Gebackener Knoblauch

Gebackener Knoblauch

Kennt ihr gebackenen Knoblauch? Ich bin vor einigen Jahren eher durch Zufall auf ihn gesto├čen, nachdem ich zu viel Knoblauch zu Hause hatte und ihn nicht wegschmei├čen wollte. Knoblauch in ausreichender Menge backen und mit etwas ├ľl aufbewahren rettet ihn vor der Biotonne. Gebackener Knoblauch schmeckt trotz alledem angenehm nach Knoblauch, hinterl├Ąsst allerdings keine solche Knoblauchfahnen. Er passt super in Kartoffelbrei oder in Joghurtdipps. Daher habe ich inzwischen immer welchen im Vorrat!

Weiterlesen

Quick and Dirty: S├╝dthail├Ąndisches Curry mit Garnelen und Ananas

Quick and Dirty: S├╝dthail├Ąndisches Curry mit Garnelen und Ananas

Von Currygeschnetzeltem mit Ananas hatte ich noch ein paar Ananas aus der Dose ├╝brig, nachdem ich keine frische sch├Âne Ananas fand. Beim St├Âbern nach Rezepten zur Restevernichtung stolperte ich ├╝ber Curry mit Garnelen und Ananas (G├Ąng Kua Sapparot Gung) bei Chili und Ciabatta. Das Rezept klang genau nach meinem Geschmack: s├╝├č, fruchtig, aber zugleich w├╝rzig-scharf. Nachdem ich keine Rote Currypaste im Vorrat hatte, stellte ich schnell noch eine her. In meine Suppe kam noch etwas Ananassaft aus der Dose, Reis und Garnelen sind im Foto gut versteckt. Mit mehr Garnelen reicht das Rezept auch leicht f├╝r mehr Personen. Geschmacklich fand ich die Suppe ├╝berragend. Die p├╝rierte Ananas machte aus der Suppe etwas besonderes. Das Zusammenspiel aus Sch├Ąrfe und S├╝├če fand ich besonders gelungen. Die Paste h├Ąlt sich plus minus 2 Wochen im K├╝hlschrank. Mit einer ├ľlschicht verl├Ąngert sich die Zeit durchaus, nur irgendwann l├Ąsst der Geschmack nach. S├╝dthail├Ąndische Currysuppe mit Ananas und Garnelen

Weiterlesen

Gurke mit Knoblauch und Chili

Gurke mit Knoblauch und Chili

Wenn Wochenende ist, gibt es dieses Jahr nichts besseres als ein Eiergericht – meist R├╝hrei – mit eingelegten Gurken mit Knoblauch und Chili und dazu ein wenig Feta zum Fr├╝hst├╝ck. Seitdem ich das Rezept f├╝r Gurke mit Knoblauch und Chili f├╝r mich entdeckt habe, habe ich schon mehrere Gl├Ąser eingemacht und nat├╝rlich auch gegessen. Hier seht ihr eine Fr├╝hst├╝cksversion mit Feta-R├╝hrei. Alternativ mache ich ein Spiegelei im Brot und dazu serviere ich Feta und Gurke. Die Gurken sind schnell gemacht und schmecken finde ich angenehm knackig und w├╝rzig. Eigentlich sind sie nur als schnelle Gurken gedacht, die kurzfristig im K├╝hlschrank lagern. Ich habe aber festgestellt, dass man sie auch gut l├Ąnger lagern und sich somit einen Vorrat anlegen kann. Olia Hercules schreibt dazu im Kochbuch Mamuschka „Ein leichter, sommerlicher Genuss, der bei uns als Salat auf den Tisch kommt. Man kann aber auch eine Art Relish daraus machen –┬á dazu werden die Gurken einfach gew├╝rfelt statt in Spalten geschnitten.“ Eine Prise Sommer kann auch wenns k├Ąlter wird nicht schaden.

Weiterlesen