Christkindlmarkt Schloss Blutenburg

Christkindlmarkt Schloss Blutenburg

An einem der Adventswochenenden ├Âffnet Schloss Blutenburg seine Pforten. Ich habe es mir selbst schon ewig vorgenommen und war 2017 dann endlich vor Ort. Vom Bus aus ging es im Schnee vorbei am Schlossgraben in den Innenhof, wo der┬águt besuchte kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt stattfindet. Neben den ├╝blichen Fressbuden wird daher viel Handwerkliches gezeigt, von Kerzen ├╝ber Bilder, Holzarbeiten, Schmuckwerk und vielem mehr. Zus├Ątzlich habt ihr die Gelegenheit euch die Kirche anzuschauen. H├╝bsch, nicht wahr? Insgesamt empfand ich den Blutenburger Christkindlmarkt als einen kleinen, feinen Christkindlmarkt in netter Atmosph├Ąre. Dieses Jahr er├Âffnet er am 7. Dezember.

Weiterlesen

Bier: Lemke Berlin

Bier: Lemke Berlin

In diesem Jahr verschlug es mich auch beruflich nach Berlin. Praktischerweise wurde das gemeinsame Abendessen im Brauhaus Lemke am Alex veranstaltet, was mich schon l├Ąngere interessiert. Bevor es an die Bierprobe ging, musste nat├╝rlich etwas zum Essen bestellt werden. Nachdem ich schon so begeistert von der Dortmunder Currywurst war und den Vergleich zur Berliner Currywurst wollte, fiel mir die Entscheidung leicht. Die Kartoffelchips anstelle von Pommes haben mir sehr gut gefallen. Die Sauce fand ich nur Currylastig und leicht scharf, aber ohne weiteren Geschmack. So gesehen bleibt Dortmund und das Ruhrgebiet mein Favorit. Biere wurden nat├╝rlich auch probiert.┬áDer Gr├╝nder des Brauhauses, Oli Lemke, hat ein BWL-Studium abgebrochen und ein Brauereistudium abgeschlossen, als er beschloss, eine eigene Brauerei ins Leben zu rufen.┬áEin heruntergekommener S-Bahn-Bogen am Hackeschen Markt wurde nach einigen Stationen zu einem Brauhaus umgebaut, welches am 21.11.1999 seine Pforten ├Âffnete. 1999, das war noch vor der Zeit des Craft-Bier-Booms. 2004 kam das Brauhaus am Alex hinzu. Das Weizen zu Beginn mundete mir sehr gut. Das Pils fand ich ganz ok und vom┬áSpree Coast IPA zum Schluss war ich ganz begeistert: ein leicht bitteres und zugleich s├╝ffiges West Coast IPA. Das Black Rye IPA h├Ątte mich noch interessiert, aber daf├╝r dauerte […]

Weiterlesen

Rezension: Japanisch Grillen

Rezension: Japanisch Grillen

Wenn Sommer ist, grille ich wahnsinnig gerne. Der Grill ist schnell aufgeheizt und man kann verschiedenste Varianten an Fleisch, Gem├╝se und Fisch sowie Meeresfr├╝chte lecker zubereiten. Dazu selbst hergestellte Saucen und einem leckeren Essen steht nichts mehr im Weg. Leider habe ich bei der jetzigen Wohnung weniger die M├Âglichkeit selbst zu Grillen, aber daf├╝r gibt es ja Freunde/Verein/Ausfl├╝ge… Und im Notfall kann man die Gerichte immer noch in der Pfanne oder im Backofen zubereiten. Nachdem ich in diesem Jahr bereits brasilianisches und texanisches BBQ ausprobiert hatte, wurde ich neugierig auf japanisch. HEEL Verlag hat mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar von┬áJapanisch Grillen** * zur Verf├╝gung gestellt. Der Verlag beschreibt die Entstehung des Buchs selbst so: Als der japanische Koch Tadashi Ono auf den US-Schriftseller Harris Salat traf, war die Idee┬ágeboren, amerikanische Grill- und BBQ-Gerichte mit japanischen Aromen zu kombinieren.┬áHerausgekommen sind schnelle und leichte Rezepte, vielseitige Marinaden, grandiose┬áVariationen mit Fleisch, Gefl├╝gel, Fisch und Gem├╝se und nat├╝rlich auch traditionelle┬áLieblingsgerichte wie Yakitori, Yaki Onigiri oder Fisch in einer Salzkruste ÔÇŽ Klingt interessant, oder? Ich habe das Buch f├╝r euch ausprobiert. Steckbrief Titel: Japanisch Grillen** Autor: Tadashi Ono, Harris Salat Verlag: HEEL Seiten: 208 Preis: 24,99 Euro Inhalt Wie der Titel es schon ausdr├╝ckt: japanisch Grillen. […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Foliengegrillte gr├╝ne Bohnen mit Sojasauce und Knoblauch

Quick and Dirty: Foliengegrillte gr├╝ne Bohnen mit Sojasauce und Knoblauch

Zum gegrillten d├╝nn geschnittenen Fleisch braucht es nat├╝rlich noch eine Beilage. Nachdem im Sp├Ątsommer/Herbst Bohnen reif sind, suchte ich direkt nach einem Bohnenrezept und landete bei den foliengegrillten gr├╝nen Bohnen mit Sojasauce und Knoblauch. Bohnen wurden schnell vorbereitet, Marinade kurz gemischt und beides zusammen in einer Alufolie in den Backofen gesteckt. Im Ofen ben├Âtigen die Bohnen etwas l├Ąnger als auf dem Grill. Sie sollten trotzdem noch knackig und bissfest sein. Geschmacklich haben sie mir getaugt und passten auch gut zum Rindfleisch.   Drucken Foliengegrillte gr├╝ne Bohnen mit Sojasauce und Knoblauch Gericht Beilage, Gem├╝se, Grillen L├Ąnder & Regionen Asiatisch, Japanisch Portionen 4 Personen Zutaten 500 g gr├╝ne Bohnen 1 Zehe Knoblauch fein gehackt 1 EL Zwiebel gelb, fein gehackt 2 EL Sojasauce 2 EL Sake 2 EL Oliven├Âl 1/2 TL Salz Anleitungen Alufolie etwa 1 m lang abschneiden, l├Ąngs in der Mitte falten und beiseitelegen. Bei den Bohnen die Enden abknipsen und sie in der Mitte schr├Ąg durchschneiden. Alle Zutaten in einer Sch├╝ssel vermischen und auf die Bohnen verteilen. Die Mischung in einem Haufen auf der Mitte der Alufolie legen und die Folie vorsichtig so einschlagen, dass ein ordentlicher Beutel entsteht. Grill auf 230┬░C vorheizen. Alufolienbeutel direkt auf den Rost legen […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: D├╝nn geschnittenes Rinderfilet mit Wasabi-Gyu Dare

Quick and Dirty: D├╝nn geschnittenes Rinderfilet mit Wasabi-Gyu Dare

Gyu Amiyaki nennt man eine beliebte Zubereitung f├╝r gegrilltes Rindfleisch in Japan. D├╝nne Scheiben werden kurz ├╝ber den Kohlen gegart und dann in eine leckere Sauce getaucht. Dies ist praktisch f├╝r ein Picknick unterwegs. Nachdem ich Rindfleisch liebe, wurde ich hellh├Ârig bei diesem Rezept. Kaum gew├╝rzt, dazu eine Tunke klingt spannend.┬áGyu Dare kann man auch durch Ponzu ersetzt und der Dip h├Ąlt sich bis zu einem Monat im K├╝hlschrank. Perfekt! Statt einem normalen Filet entschied ich mich f├╝r ein Chuck Flap Edge vom Rind nach Teppanyaki-Cut. Eigentlich wird das Fleisch in d├╝nne Steaks geschnitten und gegrillt – perfekt f├╝r dieses Gericht – oder nach Teppanyaki-Art gebraten auf hei├čen Stahlplatten. Das Fleisch war mit etwa 32 Euro das Kilo nicht gerade g├╝nstig, hat sich aber geschmacklich rentiert. Fleisch schneiden, kurz w├╝rzen, Grillen oder in der Pfanne zubereiten, mit Dip servieren und fertig ist ein leckeres Essen. Drucken D├╝nn geschnittenes Rinderfilet mit Wasabi-Gyu Dare Gericht Fleischgericht, Grillen, Rind L├Ąnder & Regionen Asiatisch, Japanisch Portionen 4 Personen Zutaten 1 EL Wasabi 700 g Rinderfilet in 6 mm dicke Scheiben geschnitten Salz Pfeffer 1/4 l Gyu Dare Dip und Marinade Gyu Dare Dip und Marinade 180 ml Sojasauce 1/4 l Sake 1/4 l Mirin […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Knoblauch-Yuzu-Kosho-Shrimps

Quick and Dirty: Knoblauch-Yuzu-Kosho-Shrimps

Ich liebe ja Shrimps und Garnelen, wie so vieles andere auch. Da fiel mir das Rezept f├╝r Knoblauch-Yuzu-Kosho-Shrimps in Japanisch Grillen sofort ins Auge. Das Rezept enth├Ąlt auch noch eine gewisse Sch├Ąrfe, Knobi und zudem Zitrone. Was will man mehr? Alles gute kombiniert in einem Gericht. Yuzu-Kosho sollte man in japanischen L├Ąden erhalten k├Ânnen, au├čer man hat Pech wie ich. Im Notfall kann manauch einfach Zitronensaft (Yuzusaft am besten) und Chilipaste mischen, besser als nix. Das Gericht ben├Âtigt fast keine Vorbereitungszeit, ist superschnell zubereitet, ist leicht und passt super in den Sommer oder als Erinnerung an die Urlaubszeit. Drucken Knoblauch-Yuzu-Kosho-Shrimps Gericht Meeresfr├╝chte, Schnelles Essen L├Ąnder & Regionen Asiatisch, Japanisch Portionen 4 Portionen Zutaten 16 Shrimps 500 g 3 Zehen Knoblauch 180 ml Yuzu-Kosho-Marinade Yuzu-Kosho-Marinade 2 EL rotes Yuzu Kosho 2 EL Sojasauce 125 ml Oliven├Âl Anleitungen 4 Spie├če mit je 4 Shrimps vorbereiten, alternativ nicht aufspie├čen. Marinade und geriebenen Knoblauch in einer Sch├╝ssel mischen. 60 ml der Marinade zur├╝ckhalten. Restliche Marinade zu den Shrimps geben, ggf. kurz ruhen lassen. Shrimps auf dem Grill pro Seite etwa 2 Minuten grillen, anschlie├čend mit der ├╝brig gebliebenen Marinade bepinseln. Alternativ in der Pfanne zubereiten.

Weiterlesen