Nudeln mit Tomatensauce

Nicht ansehnlich, aber verdammt lecker ist Pasta mit meiner lieben Tomatensauce. Genauer gesagt Tomaten-Zucchini-Sauce. Wenn ich Zucchinischwämme habe (zu viel gekauft oder liebe Kollegen, für eigene Zucchini reicht der Minigarten leider nicht aus), koche ich immer etwas mehr. Die Sauce hält sich gut und kann praktisch auch direkt vor und nach Reisen für ein leckeres Essen verwendet werden, wie ich erst vor kurzem wieder ausprobierte. Für was also Nudeln mit Tomatensauce aus der Tüte oder aus dem Becher daheim haben, wenn man sowas gut vorbereiten kann? Das ursprüngliche Rezept stammt von Chefkoch, wurde aber etwas von mir verändert.
Nudeln mit Tomatensauce
Rezept drucken
Nudeln mit Tomatensauce
Menüart Nudeln
Portionen
Zutaten
Menüart Nudeln
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zucchini grob raspeln, Chili klein schneiden und die Zwiebel klein würfeln. Alle drei Zutaten vermischen und anschließend über Nacht ziehen lassen. Zucchini gut abtropfen lassen und ausdrücken. Falls man gleich eine Sauce braucht, sollte man das Salz auf eine gute Prise reduzieren und die Zutaten sofort weiter verarbeiten. Die Sauce schmeckt dann stärker nach Zucchini, ist aber trotzdem lecker.
  2. Tomaten grob hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten aufkochen. Anschließend 30 Minuten weiter köcheln lassen, anschließend grob pürieren. Die Sauce abschmecken und bei Bedarf in Gläser abfüllen.
  3. Bis jetzt hatte ich Glück, dass ich die Gläser nicht einkochen musste. Wer auf Nummer sicher gehen, sollte diesen Schritt jedoch nachholen.
  4. Wenn ich frische Kräuter daheim hab, mische ich diese frisch unter die Sauce.

Bei Amor&Kartoffelsack findet ihr noch mehr Gerichte ohne Tüte.

Nudeln mit Tomatensauce

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.