Bier: Untergiesinger Erhellung

München hat biertechnisch mehr zu bieten als nur die großen Brauereien. Eine der kleineren Brauereien ist Giesinger, deren Biere, bzw. eine Auswahl davon, die nächsten Wochen vorgestellt werden.
Heute geht es um einen Klassiker: die Untergiesinger Erhellung. Bei Giesinger heißt es dazu:

Ein typisches untergäriges Helles, die Lieblingsbiersorte der meisten Münchner. Das Helle ist selten über den Weißwurstäquator hinaus bekannt, das macht aber nix, denn es ist eh zu schade für den Export. Unsere Untergiesinger Erhellung leuchtet goldgelb und hat einen Alkoholgehalt von 5,3 Volumenprozent, bei einer Stammwürze von 12,5 Prozent.  Es ist unfiltriert und natürlich nicht thermisch behandelt. Die Hefe und die Trübstoffe geben das unverwechselbare Erscheinungsbild der Erhellung.

Die Farbe des Hellen erinnert fast ein wenig an naturtrüben Apfelsaft. Der Geschmack ist süffig, etwas blumig, ansonsten typisch für ungefiltertes Helles. Im Abgang kommen erst Malzaromen und deutliche Hopfenaromen hinzu, die das Bier insgesamt rund erscheinen lassen.
Leicht ungewöhnlich, aber mir schmeckts!

Bier: Untergiesinger Erhellung
  • Name: Untergiesinger Erhellung
  • Brauerei: Giesinger
  • Stil: Helles
  • Alkoholgehalt: 5,3 %
  • Bitterheit: 18 IBU
  • Inhalt: 0,5 l
  • Preis: unter 2 Euro
  • Dazu passt: fast alles

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.