Quick and Dirty: Okroschka

Quick and Dirty: Okroschka

Es gibt Kochbücher, die sieht man und will man sofort haben. So ging es mir mit Salt & Time, in dem vor allem sibirische Rezepte vorgestellt werden. Nachdem mir der Platz in meiner Münchner Wohnung für Kochbücher eigentlich zu schade sind, wurde es das ebook und das auch noch auf Englisch. Ein Gericht, welches ich nie verbloggt, aber schon ab und an gemacht hatte, ist Okroschka. Okroschka ist eine der russischen Sommersuppen, die kalt genossen […]

Weiterlesen

Eis, Eis, Baby!

Eis, Eis, Baby!

Ich habe mir früher in Stuttgart eine einfache Eismaschine für unter 20 Euro gekauft, wo man den Behälter in das Gefrierfach stellen musste. Als das Teil nach Jahren den Geist aufgegeben hatte, überlegte ich mir eine vernünftige Eismaschine zu kaufen. Aber sowas nimmt Platz weg, kostet Geld – oder mit anderen Worten: ich überlegte und überlegte, ohne sie zu kaufen. Beim Eiskurs bei Ballabeni konnte ich schon verschiedene Maschinen in Aktion erleben – ohne mir […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Soleier

Quick and Dirty: Soleier

So kann ruhig häufiger ein Frühstück ausschauen! Neben den Garnelenbroten servierte ich Soleier, gefüllt mit Senf, Essig, Salz und Pfeffer. Die Eier habe ich gekocht und anschließend in ein Glas mit Dill geschichtet. Eine Wasser-Essig-Mischung habe ich anschließend mit etwas Salz, Zucker, Pfefferkörnern, Lorbeerblättern und allem, was ich noch fand, aufgekocht und anschließend über die Eier im Glas gegeben. Nach ein paar Tagen ziehen lassen, war die Köstlichkeit fertig. Mission completed! Nächste Mission: Teeeier.

Weiterlesen

Garteneinblick

Garteneinblick

Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in den Minigarten auf der Loggia geben. Bisher kennt ihr nur meine ehemalige Terrasse. Die Loggia hat dem gegenüber Vorteile, wie Hitze und tropische Feuchtigkeit, aber auch Nachteile, wie die Feuchtigkeit und kein Regenwasser. Die komplette Fensterfront ist belegt mit Balkonkästen und zwischen durch kleinen anderen Töpfen. Daneben habe ich größere Gefäße und zwei Regale belegt. Wenns wieder zu viele Pflanzen geworden sind, ist auch der Tisch vollständig […]

Weiterlesen

Kimchi reloaded

Kimchi reloaded

Ich bin gerade selbst erschrocken, wie lange das Kimchi-Projekt her ist. 2014 (!) beschäftigte ich mich durch ein Blogevent zum ersten Mal mit Kimchi und bereitete eher klassisches Kimchi aus Chinakohl und eine Variante aus Rettich zu. Rettich, weil war eh schon da. Zwischenzeitlich habe ich natürlich ab und zu auch Kimchi eingemacht, aber die letzten zwei Jahre mindestens nicht. Nun war es wieder so weit und diesmal  wollte ich auch ein schöneres Foto präsentieren. […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Letscho (Lecsó)

Quick and Dirty: Letscho (Lecsó)

Als Kind war ich häufiger im Bayerischen Wald unterwegs. Dort steht auch die ein oder andere Glashütte, bei der Frau versucht ein Schnäppchen zu ergattern. Irgendwann war dafür nicht Glas, was meine Aufmerksamkeit erregte, sondern ein Kochheft. Ich kann mich nur noch an Letscho erinnern und dass die anderen Rezepte ähnlich leicht zubereitbar waren. Nachdem meine Mutter über die Rezepte schaute, bekam ich das sogar. Letscho probierte ich als erstes aus und wie man sieht, […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Do Chua

Quick and Dirty: Do Chua

Mein erstes Banh Mi Sandwich probierte ich bei einem Stadtfest in Rotterdam. Es gab da so ein asiatisches Eck, was mich magisch anzog und dort probierte ich möglichst viel. Banh Mi sagte mir damals noch nichts und so probierte ich ein Honey Beef Sandwich. Das Fleisch konnte man lassen und mit den Kräutern schmeckte das Sandwich angenehm erfrischend. Witzig fand ich damals schon das Gemüse: etwas weicher, trotzdem aber frisch. Natürlich gab es das Sandwich […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: Rumänischer Gemüseaufstrich Zacusca

Quick and Dirty: Rumänischer Gemüseaufstrich Zacusca

Vor einigen Jahren, als ich gerade das Fieber für Einkochen bekam, entdeckte ich zunächst ein Rezept für Zacusca (wie Sakuska gesprochen), einem rumänischen Gemüseaufstrich damals noch im Chefkoch-Forum. Zu dem Zeitpunkt war ich allerdings 1) zu faul es auszuprobieren und 2) konnte ich mir noch nicht so recht vorstellen, dass das auch schmeckt, nachdem Auberginen eine Zutat ist und 3) das auch noch aufs Brot? Einige Jahre zogen ins Lande. Vor ein paar Wochen führte […]

Weiterlesen

Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen ist ein Gericht, was ich im Sommer liebe: es geht schnell, es ist leicht, man kann es gut variieren und es schmeckt trotzdem sehr gut. Deshalb habe ich immer Reispapierblätter daheim. Am liebsten mag ich die etwas größeren, also etwa 22 cm. Da bekommt man genug Inhalt rein und wickelt sich nicht wund. Diesmal entschied ich mich für Glasnudeln, die ich kurz eingeweicht habe, Garnelen, Gurken- und Karottensticks und Erdnüsse. Leider hatte ich […]

Weiterlesen

Aprikosenbrot

Aprikosenbrot

Eher durch Zufall stieß ich im Kochbuch Black Sea erneut auf die Idee Obst auf ein Brot zu legen. In Dortmund konnte ich bei Bekannten schon ein Erdbeerbrot probieren, was mir überraschend gut schmeckte. Warum sollten dann Aprikosen nicht schmecken? Gesagt getan, jedoch hielt ich mich nicht an das Rezept. Knäckebrot, Frischkäse drauf, Aprikosenscheiben darüber, Honig darauf geträufelt, fertig ist die Laube. Ich stelle es mir noch sehr gut mit Ziegenfrischkäse und etwas Lavendel vor.

Weiterlesen