Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen ist ein Gericht, was ich im Sommer liebe: es geht schnell, es ist leicht, man kann es gut variieren und es schmeckt trotzdem sehr gut. Deshalb habe ich immer Reispapierblätter daheim. Am liebsten mag ich die etwas größeren, also etwa 22 cm. Da bekommt man genug Inhalt rein und wickelt sich nicht wund. Diesmal entschied ich mich für Glasnudeln, die ich kurz eingeweicht habe, Garnelen, Gurken- und Karottensticks und Erdnüsse. Leider hatte ich keine passenden Kräuter daheim, ansonsten wäre die Speise noch frischer rübergekommen. Aber auch so überzeugte sie. Einfach das Reispapier einweichen, mit Füllung belegen, einmal rollen, Ränder einschlagen und weiter rollen. Dazu passen sowohl Sojasauce mit einem Spritzer Fischsauce als auch ein Satédipp.

Weiterlesen

Aprikosenbrot

Aprikosenbrot

Eher durch Zufall stieß ich im Kochbuch Black Sea erneut auf die Idee Obst auf ein Brot zu legen. In Dortmund konnte ich bei Bekannten schon ein Erdbeerbrot probieren, was mir überraschend gut schmeckte. Warum sollten dann Aprikosen nicht schmecken? Gesagt getan, jedoch hielt ich mich nicht an das Rezept. Knäckebrot, Frischkäse drauf, Aprikosenscheiben darüber, Honig darauf geträufelt, fertig ist die Laube. Ich stelle es mir noch sehr gut mit Ziegenfrischkäse und etwas Lavendel vor.

Weiterlesen

Rote-Beete-Suppe Saltibarsciai

Rote-Beete-Suppe Saltibarsciai

In Riga probierte ich am letzten Tag eine kalte Rote-Beete-Suppe, die mich schon länger interessierte: Saltibarsciai. Diese gibt es nicht nur in Lettland, sondern auch in Litauen, Polen und Russland in unterschiedlichen Varianten. Die damals bestand aus geriebenen Roten Beeten, klein gewürfelten Radieschen und Gurken, sowie viel Dill und ein paar Frühlingszwiebeln. Ich versuchte mich an einer litauischen Variante, bei der ich allerdings im Gegensatz zu vielen Rezepten die Zutaten grober würfelte. Im Endeffekt gekochte Rote Beete und weiteres Gemüse  würfeln, Joghurt mit Wasser verdünnt (Kefir sollte noch besser schmecken), mit Salz, Pfeffer und Dill würzen, ein paar Frühlingszwiebeln und ein gekochtes Ei, welches sich nicht schälen lassen wollte, darauf. Die Suppe landete übrigens noch ein paar Stunden im Kühlschrank.

Weiterlesen

Papa a la huancaina

Papa a la huancaina

Papa a la Huancaína war für mich die große Überraschung im peruanischen Kochkurs. Kartoffeln esse ich durchaus gerne, aber mit einer Kondensmilch-Keks-Sauce konnte ich sie mir beim besten Willen nicht vorstellen. Vorsichtig probierte ich wie der Rest der Gruppe dieses Gericht und war wie jeder positiv überrascht. Beim zweiten Kochkurs wurde eine Platte peruanischer Schärfe gemacht, während zwei normal scharfe Platten ihr Dasein fristeten. Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis ich das Gericht daheim nachmachte. Auch wenn ich nicht die Chilipaste hatte, konnte ich mit etwas Chilipulver dem Geschmack zumindest nahe kommen. Drucken Papa a la Huancaína Gericht Salat, Sommer, Vegetarisch Länder & Regionen Peruanisch, Südamerikanisch Portionen 8 Personen Zutaten 1 kg Kartoffeln festkochend 400 g Frischkäse 160 ml Kondensmilch ohne Zucker 1 Päckchen Cracker ohne extra Salz 2-3 EL Gelbe Chilipaste ansonsten Habaneros pürieren oder Habaneropulver 2 Zehen Knoblauch 1/2 Zwiebel 1/2 Limette Saft davon Sonnenblumenöl Salz Pfeffer Dekoration 3 Eier hartgekocht Schwarze Oliven Paprika Salatblätter nach Geschmack Anleitungen Kartoffeln schälen und mit 1 TL Salz kochen. Auskühlen lassen und anschließend in Scheiben schneiden. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Klein geschnittenen Knoblauch und Zwiebel darin glasig andünsten. Zuletzt die Chilipaste hinzugeben, verrühren und vom Herd nehmen. […]

Weiterlesen

Ceviche Clasico

Ceviche Clasico

Nachdem ich das erste Mal Ceviche in Miami probierte – mit Tigermilch und riesigen Maiskörnern, wollte ich Ceviche irgendwann nachmachen. Schließlich konnte ich zweimal bei peruanischen Kochkursen sowohl Ceviche clasico als auch mit Tigermilch probieren. Zeit es auch einmal daheim zu probieren. Ceviche geht eigentlich sehr schnell, man muss nicht einmal den Herd anmachen. Wichtig ist guter fester Fisch; alternativ passen auch Tintenfische oder Garnelen. Drucken Ceviche Clasico Gericht Fisch, Hauptgericht, Schnelles Essen, Sommer Länder & Regionen Peruanisch, Südamerikanisch Zutaten 1 kg Fischfilet Weißfisch 10-12 Limetten 1 Zwiebel rot 2 Chilis 2 TL Salz 2 TL Pfeffer 1 TL Paprikapulver 1/2 Bund Koriander 1 Dose Mais 1 Dose Wasser der Maisdose 1-2 rote Beete für die Beilage, bei Bedarf Olivenöl Anleitungen Fischfilet auf Gräten kontrollieren, möglichst klein würfeln. Zwiebel in ffeine Streifen schneiden, Koriander hacken, Chilis entkernen und fein hacken. In eine große Schüssel die Zwiebeln, den Saft der Limetten, die Chilis, den Mais, die Dose Waser und den klein gewürfelten Fisch geben, die Gewürzen und den Koriander gut untermischen. Mit einer Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank eine halbe Stunde bis Stunde ruhen lassen. Zum Servieren die rote Beete fein schneiden und auf einen Teller legen (wer will). Darauf den […]

Weiterlesen