Salz

Alice im kulinarischen Wunderland hat ein Blog-Event zum Thema Salz ausgerufen, dem ich natürlich gerne folge. Bisher konnten sich nur meine Umzugshelfer der großen Auswahl erfreuen, sowie meine Wenigkeit und meine Gäste.

Fangen wir mit meinem üblichen Salz für Nudeln und ähnlichem an: ein einfaches vom Discounter.
Salz

Dann besitze ich außerdem Meersalz, in grob und fein. Beim nächsten Besuch in der Schweiz werde ich vermutlich wieder eine Packung von dort mitnehmen, da dieses mir besser schmeckt. Verwendung findet es in Kräutersalzen, mediterranen Gerichten und überall dann, wenn ich daran denke.

Salz
Salz

Ein Mitbringsel von meinem verlängerten Wochenende in Ljubljana, Slowenien, an Ostern ist folgendes Salz. Verwendungszweck noch unbekannt.
Salz
Als nächstes stelle ich mein Balsamico-Salz vor: selbst hergestellt schmeckt dieses Salz vorzüglich mit Tomaten.
Salz
Nun folgen die Gewürzsalze und -mischungen. Als erstes Fichtenspitzensalz für Braten und Steaks, die nach Wald schmecken sollen. Kann ich mir auch gut für Pilzgerichte vorstellen.
Salz

 Für Fischgerichte habe ich ein Fischsalz aus Meersalz, Zitronen- und Orangenschalen sowie Ingwer.

Salz

Für Hähnchen ist folgendes vorrätig:

Salz
Frischkäsebrote verleihe ich gerne mit dem Butterbrotsalz den letzten Schliff.
Salz
Zu guter Letzt habe ich hier noch ein Foto vom Pommessalz:
Salz
Damit würze ich nicht nur Pommes, sondern auch Kartoffeln.

Es fehlt ein Foto vom Zitronen-Rosmarin-Salz, welches ich auch gerne an Kartoffeln tue.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Huhu liebe Daniela, vielen lieben Dank für Deinen Beitrag zu meinem kleinen Salzevent. Du hast auch einige tolle Sachen in Deiner Sammlung und wie ich sehe machst Du auch vieles selbst – klasse!

    Deinen Blog kannte ich übrigens noch gar nicht, aber werde ihn gleich mal in meine Liste mit aufnehmen. So langsam werden wir Münchner Blogger auch ziemlich viele 😉

    Liebe Grüße
    Alice

  2. Hallo Alice,

    freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt. Das Thema deines Events ist auch einfach genial 🙂
    Mein Blog ist noch recht jung, im Vergleich zum Beispiel zu deinem. Ich war erst vor kurzem überrascht, über die Vielzahl Münchner Blogger 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.