Bohnenmus

Bohnenmus

Wenn schon Guacamole und Salsa, dann brauchts auch Bohnenmus für ein mexikanisches Essen. Hierbei orientierte ich mich an demRezept des Creamy Jalapeno Bean Dips von Hispanic Kitchen. Benötigt werden hierfür nur schwarze Bohnen, Jalapenos, Zwiebel, Knoblauch, Kumin, Limettensaft, etwas Öl und Salz und Pfeffer.

Weiterlesen

Guacamole

Guacamole

Die Kursleiterin der südamerikanischen Kochkursen würde sicherlich schreien das sei keine Guacamole.  Laut ihrem Rezept kommen immer noch Tomatenstücke rein. Ich zermatsche Guacamole, würze mit Salz, Pfeffer, Tajin und füge etwas Limettensaft hinzu. Das ist soweit meine Basis. Bei Bedarf kommen noch Kräuter und Tomaten hinzu. Im Urlaub musste ich einmal improvisieren und es gab einen Klecks BBQ-Sauce. Auch wenn es nicht das Original ist: Hauptsache es schmeckt ist meine Devise!

Weiterlesen

Hummus

Hummus

Wenn ich an Israel denke, muss ich an einen Kollegen denken, der wie wild auf Hummus war. Ich muss aber zugeben, dass ich Hummus in Jerusalem ebenfalls wahnsinnig gerne zum Frühstück aß. Es schmeckte deutlich besser als das, was ich in Deutschland im Supermarkt fand. Nachdem mich ein Bekannter auf sein selbst gemachtes Hummus ansprach, besorgte ich mir auch eine Dose Kichererbsen – die erst einmal in den Vorrat wanderte. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich […]

Weiterlesen

Fermentierte Tomatensalsa

Fermentierte Tomatensalsa

Letztes Jahr bin ich mehrmals über fermentierte Tomatensalsa gestolpert. Irgendwann war ich so neugierig, dass ich sie auch ausprobieren wollte. Im Endeffekt packte ich gewürfelte Tomaten, gehackte Petersilie, Zwiebel, Knoblauch, Chili, Limettensalz und genügend Salz in ein Glas und gab noch Wasser hinzu, so dass die Salsa nicht trocken lagerte. Das Glas bewahrte ich zwei Tage ungekühlt auf. Dann fing es an zu blubbern und ich probierte die Tomatensalsa mit Tortillachips. Ich fand das Aroma […]

Weiterlesen

Worcestersauce

Worcestersauce

Für irgendein Rezept brauchte ich wieder Worcestersauce und ich hatte natürlich keine zu Hause. Ich war natürlich neugierig, ob ich nicht selbst eine herstellen kann. Worcestersauce ist eine klassische englische Würzsauce, bestehend aus Essig, Melasse, Zucker, Salz, Sardellen, Tamarinden-Extrakt, Zwiebeln, Knoblauch und weiteren Zutaten. Die genaue Zusammensetzung sowie das Verfahren sind allerdings unbekannt. Ich probierte es mit Essig, Rübensirup, Portwein, Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Pfeffer, Sojasauce, Tamarinde, Zitrone, Chili und Fischsauce. Das ganze ließ ich mehrere […]

Weiterlesen

Haltbarmachen: Grobkörniger Senf

Haltbarmachen: Grobkörniger Senf

Nachdem ich schon einmal Kurkuma-Ahornsirup-Senf vor mehreren Jahren selbst machte, wollte ich mich endlich wieder an einem Senf versuchen. Ich entschied mich für einen grobkörnigen Senf, nachdem ich nur Senfkörner in gelb und braun, aber kein Senfmehl hatte. Hierfür wird Weißweinessig mit Wasser und einigen anderen Zutaten für 2-3 Minuten geköchelt, abgeseiht und dann die Flüssigkeit zu den Senfkörnern gegeben. Diese dürfen ein zwei bis drei Tage ziehen, bis sie püriert werden. Der Senf ist […]

Weiterlesen

Tamarinden-Bananen-Sauce

Tamarinden-Bananen-Sauce

Die zweite Sauce, die ich beim Pulled Pork ausprobierte, war die Tamarinden-Bananen-Sauce. Durch die Mischung bekommt das Pulled Pork einen exotischen Hauch. Zudem schmeckt es angenehm fruchtig. Tamarinde wiederum gibt der Sauce eine angenehme Säure. Sowohl Tamarinde als auch Banane sind typische Geschmackskomponenten der karibischen Küche.

Weiterlesen

Pig-Picker-Pucker-Sauce

Pig-Picker-Pucker-Sauce

Auch wenn ich beim Pulled Pork von der Pig-Picker-Pucker-Sauce weniger begeistert war, will ich sie euch nicht vorenthalten. Die Sauce wird vor allem im Nordosten von North Carolina gerne gegessen und spielt dort beim Barbecue eine besondere Rolle. Anstelle von Ketchup werden Essig und Chiliflocken als Basis verwendet. Der Zucker mildert die Säure wiederum ab.

Weiterlesen

Quick and Dirty: Blue Cheese Dip

Quick and Dirty: Blue Cheese Dip

Während meiner Zeit in Finnland habe ich gefühlt Unmengen an Chicken Wings mit Blue Cheese Dipp und Gemüsesticks gegessen. Vielleicht wars nicht so viel, aber sicherlich einmal im Monat – mindestens. Tampere, die drittgrößte Stadt und Unistadt in Finnland, ist berüchtigt für Chicken Wings, was auch für die Umgebung gilt. Wo anders kannten sie es jedenfalls damals nicht. Meine Lieblingsdipps damals waren Blue Cheese und BBQ. Es hätte auch noch Knobi gegeben, aber zum Glück […]

Weiterlesen

Gebackener Knoblauch

Gebackener Knoblauch

Kennt ihr gebackenen Knoblauch? Ich bin vor einigen Jahren eher durch Zufall auf ihn gestoßen, nachdem ich zu viel Knoblauch zu Hause hatte und ihn nicht wegschmeißen wollte. Knoblauch in ausreichender Menge backen und mit etwas Öl aufbewahren rettet ihn vor der Biotonne. Gebackener Knoblauch schmeckt trotz alledem angenehm nach Knoblauch, hinterlässt allerdings keine solche Knoblauchfahnen. Er passt super in Kartoffelbrei oder in Joghurtdipps. Daher habe ich inzwischen immer welchen im Vorrat!

Weiterlesen