Bierlikör

Nachdem ich endlich wieder in Bayern bin, also näher am Starkbier, und gerade nicht umziehe, sprach nichts gegen das Ansetzen von Bierlikör. Zumal erst der Starkbieranstich am Nockherberg war.
Die Hauptzutat des Likörs ist, wie der Name es schon vermuten lässt, Bier, genauer gesagt Starkbier. Starkbier hat i.d.R. eine Stammwürze von über 16 % und dementsprechend einen Alkoholgehalt von über 6,5 %. Natürlich gibt es Starkbier der großen, bekannten Brauereien, wie Maximator, Animator und Triumphator, aber darauf war ich nicht aus. Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, welches Bier ich beim letzten Likör verwendet habe, aber garantiert kein Alltägliches. Nun, nachdem ich bei Supermärkten nicht das eine Bier bekam und ich endlich ein Wochenende daheim verbrachte, ging es sofort in den Bierladen ums Eck, der Getränke-Oase. Was soll ich sagen? Die Bierauswahl ist grandios und auch die Beratung ist vom Feinsten. Im Endeffekt wählte ich den Quirinus, ein dunkler Doppelbock vom Brauhaus Tegernsee, aus. Zusätzlich wanderten ein Celebrator von Ayinger sowie ein Reutberger Josefi-Bock in meine Tasche. Mal schauen, welches Starkbier ich bei der nächsten Produktion auswähle.
Bierlikör
Das beste Ergebnis erzielt man meiner Meinung nach mit 96%-igem Alkohl, welchen ich von der Drogerie Fiedler bekam. Natürlich gibt es ihn auch aus der Apotheke. Ursprünglich überlege ich Triple Alcohol einzusetzen, jedoch habe ich mit diesem noch keine Erfahrung gesammelt und setze lieber auf Altbewährtes. Laut den meisten Rezepten, die ich kenne, wird lediglich Zucker und Vanille hinzugefügt. Diesmal experimentierte ich ein wenig mit Gewürzen. Schade nur, dass mir der Einsatz von braunem Zucker bzw. karamelisiertem Kristallzucker viel zu spät einfiel. Beim nächsten Mal…
Rezept drucken
Bier-Likör
Bierlikör
Küchenstil Regional
Portionen
Küchenstil Regional
Portionen
Bierlikör
Anleitungen
  1. Bier mit Zucker aufkochen. Aufpassen, da es sehr schnell schäumt! Mark der Vanilleschote hinzugeben, bei Bedarf leicht würzen.
  2. Das Bier insgesamt etwa 15 Minuten köcheln und anschließend etwa eine Stunde ziehen lassen. Zum Schluss den reinen Alkohol hinzugeben und den Likör abfüllen.
Rezept Hinweise

Am besten schmeckt er, wenn er etwas gereift ist. Je länger er lagert, desto süßer wird er.

Am besten schmeckt er, wenn er etwas gereift ist. Je länger er lagert, desto süßer wird er.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.