Finocchi brasati alla diavola – Geschmorter Fenchel alla diavola

Italien – Sonne und leichte Küche? Es gibt allerdings auch italienische Wintergerichte – la cucina d’inverno, die Sonja von Amor&Kartoffelsack sehen möchte. Vor wenigen Jahren war ich noch begeisterte Leserin von Cucina Italiana und habe daher genügend winterliche Rezepte daheim. Schließlich entschied ich mich für schnelle, leichte Gemüseküche aus der Ausgabe Nov/Dez 2011: finocchi brasati alla diavola oder auch geschmorter Fenchel alla diavola genannt.

Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola
Rezept drucken
Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola
Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola
Portionen
Portionen
Portionen
Portionen
Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola
Anleitungen
  1. Fenchelknollen waschen, putzen und in 4 bis 6 Spalten schneiden.
  2. Sardellen in 1/4 Glas Öl verrühren. 1/2 EL Essig, 1 Messerspitze Senf (Menge nach Belieben), Prise Salz und Pfeffer mitsamt der Sardellen zu eienr Sauce verrühren.
  3. Fenchelspalten in Topf legen, mit der Sauce begießen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten von beiden Seiten schmoren lassen.
  4. Fenchel aus dem Topf nehmen, Hitze erhöhen, Zitronensaft und -abrieb in die Sauce geben und einkochen lassen. Fenchel wieder in Topf legen, vorsichtig mit Sauce mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1/2 EL Petersilie unterheben und servieren.
Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola
Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola
Das ist mein Beitrag zu italienischer Winterküche.
Finocchi brasati alla diavola - Geschmorter Fenchel alla diavola

Du magst vielleicht auch

9 Kommentare

  1. sehr gut und sehr gelegen kommt mir dein Rezept!
    Ich habe seit Tagen 2 Fenchelknollen im Kühlschrank, weil ich ein bestimmtes Rezept ausprobieren wollte – knackig kurz braten zu Huhn. Das Hendl hab ich aber dann anderweitig verwendet und der Fenchel blieb übrig… vielleicht mache ich ihn nicht ganz so diavolo 😉
    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.