Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen ist ein Gericht, was ich im Sommer liebe: es geht schnell, es ist leicht, man kann es gut variieren und es schmeckt trotzdem sehr gut. Deshalb habe ich immer Reispapierblätter daheim. Am liebsten mag ich die etwas größeren, also etwa 22 cm. Da bekommt man genug Inhalt rein und wickelt sich nicht wund.

Diesmal entschied ich mich für Glasnudeln, die ich kurz eingeweicht habe, Garnelen, Gurken- und Karottensticks und Erdnüsse. Leider hatte ich keine passenden Kräuter daheim, ansonsten wäre die Speise noch frischer rübergekommen. Aber auch so überzeugte sie.

Einfach das Reispapier einweichen, mit Füllung belegen, einmal rollen, Ränder einschlagen und weiter rollen. Dazu passen sowohl Sojasauce mit einem Spritzer Fischsauce als auch ein Satédipp.

Vietnamesische Sommerrollen

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.