Fermentierte Tomatensalsa

Letztes Jahr bin ich mehrmals über fermentierte Tomatensalsa gestolpert. Irgendwann war ich so neugierig, dass ich sie auch ausprobieren wollte. Im Endeffekt packte ich gewürfelte Tomaten, gehackte Petersilie, Zwiebel, Knoblauch, Chili, Limettensalz und genügend Salz in ein Glas und gab noch Wasser hinzu, so dass die Salsa nicht trocken lagerte. Das Glas bewahrte ich zwei Tage ungekühlt auf. Dann fing es an zu blubbern und ich probierte die Tomatensalsa mit Tortillachips. Ich fand das Aroma interessant, fast intensiver als sonst.

Fermentierte Tomatensalsa

Nachdem das erste Glas zu schnell leer war, machte ich bald ein zweites, allerdings zusätzlich mit Paprika- und Gurkenstücken. Zugegeben habe ich an dem Glas länger gegessen, aber das lag sicherlich nicht am Geschmack. Hier mischte ich schon vorab alle Zutaten zusammen und lies sie ein wenig stehen. Durch das Salz war die Mischung feucht genug, so dass kein extra Wasser mehr nötig war.

Fermentierte Tomatensalsa

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.