Quick and Dirty: Kimchi-Pancake mit Shrimps

Quick and Dirty: Kimchi-Pancake mit Shrimps

Was macht Frau, wenn sie noch Kimchi und Glasnudeln übrig hat? Genau, Shrimps für zwei leckere Gerichte kaufen! Kimchi-Pancakes mit Shrimps wollte ich schon länger ausprobieren und wenn die Lebensmittel weg müssen, ist nun mal die letzte Gelegenheit. Kimchi-Pancakes gehören zu den Buchimgae in der koreanischen Küche. Ich bin fasziniert davon, welche Arten von Pfannkuchen es gibt. Buchimgae heißt Pfannkuchen und als Unterkategorien kann man Buchweizen, Kimchi, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Schnittknoblauch sehen. Im Endeffekt taut man für die Kimchi-Pancakes mit Shrimps die Shrimps auf, schneidet sie klein, vermischt sie mit Kimchi, Mehl, Ei und etwas Wasser, Salz, Zucker, ggf. Zwiebel oder Frühlingszwiebel und bäckt den Teig in der Pfanne nach und nach heraus. Wenn man großen Kimchi hat (ganze Blätter z.B.) kann man diesen paniert in der Pfanne braten. Erst später habe ich nachgelesen, dass man anstelle von Shrimps auch gerne Hackfleisch in den Teig gibt. Ich habe den Kimchi so gelassen, wie ich ihn eingelegt habe, abgetropft und dann in den Teig gegeben. Beim nächsten Mal schneide ich ihn kleiner, damit der Teig leichter zum Rühren ist. Shrimps würde ich diesmal auch kleiner schneiden, aber ich denke das ist Geschmackssache. Dazu passt Soyasauce. Eine Mischung aus Soyasauce, Reiswein, Sesamöl, […]

Weiterlesen

Quick and Dirty: koreanische Kürbis-Pfannkuchen

Quick and Dirty: koreanische Kürbis-Pfannkuchen

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, diese koreanischen Kürbis-Pfannkuchen zu verbloggen, aber dann fand ich sie doch zu lecker. Zudem sind sie einfach zuzubereiten; man braucht nur etwas Kürbis, Salz und Zucker sowie Mehl. Einfacher gehts fast nicht. Nur bei den Mengenangaben habe ich keine Ahnung, nachdem ich nach Gefühl kochte. Drucken koreanische Kürbis-Pfannkuchen Eigentlich hatte ich gar nicht vor, diese koreanischen Kürbis-Pfannkuchen zu verbloggen, aber dann fand ich sie doch zu lecker. Zudem sind sie einfach zuzubereiten; man braucht nur etwas Kürbis, Salz und Zucker sowie Mehl. Einfacher gehts fast nicht. Nur bei den Mengenangaben habe ich keine Ahnung, nachdem ich nach Gefühl kochte. Gericht Beilage, Pfannkuchen, Schnelles Essen, Vegetarisch Länder & Regionen Koreanisch Portionen 1 Portion Zutaten Kürbis Prise Zucker Prise Salz Mehl Öl Anleitungen Den Kürbis schälen sowie die Kerne entfernen. Ihn entweder reiben oder mit dem Messer in feine Stifte schneiden. Kürbisstifte mit Zucker und Salz in eine Schale geben, gut durchmischen und 15 Minuten ruhen lassen. Durch Zucker und Salz tritt der Saft aus. Kürbis auspressen, aber den Saft nicht wegschütten. Den Saft benötigt man noch für die Pfannkuchen. Nun soviel Mehl hinzufügen, dass ein Teig entsteht. Die Masse nochmals 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen […]

Weiterlesen

Joghurtpuffer

Joghurtpuffer

Nachdem ich schon wieder eine Zeit lang keine Pfannkuchen am Sonntag gebacken habe, bekam ich vor kurzem Lust auf Joghurtpuffer. Das Rezept dafür hatte ich am Tag zuvor mit beim Kochbuch Mamuschka angeschaut und ich war einfach nur noch davon besessen, am Sonntag Morgen diese Teilchen zu machen. Gesagt getan, Zutaten hatte ich eh daheim und ordentlicher Hunger war auch da. Joghurtpuffer gemacht, natürlich nicht ans Anrichten gedacht, sondern kurz die Handykamera herausgezogen und dann gefuttet. Eigentlich wollte ich das Bild nicht auf den Blog stellen, aber ich fand die Joghurtpuffer einfach zu lecker. Schön fluffig und leicht, passend zu Kompott, frischem Obst und Marmelade. Das nächste Mal, wenn es sie gibt, denke ich hoffentlich ans Fotografieren. Drucken Jughurtpuffer Schön fluffig und leicht, passend zu Kompott, frischem Obst und Marmelade. Gericht Frühstück, Nachspeise, Pfannkuchen Länder & Regionen Osteuropäisch Portionen 10 Stück Zutaten 160 g Joghurt oder Kefir 1 Ei 1 Prise Meersalz 90-100 g Mehl 1/2 TL Backnatron 2 EL Sonnenblumenöl griechischer Joghurt Fruchtkompott oder Konfitüre zum Servieren Anleitungen In einer Schüssel alle Zutaten bis afu das Öl mit einer Gabel sorgfältig verrühren. Eine Pfanne mit Öl ausstreichen und bei mittlerer Hitze erhitzen. Große Esslöffel mit dem Teig in die Pfanne […]

Weiterlesen

Nutella stuffed Pancakes

Nutella stuffed Pancakes

Wer genießt auch einmal länger auszuschlafen und dann, möglichst an einem Sonntag Vormittag, was leckeres, gerne auch Süßes zu frühstücken? Dann habe ich etwas Neues für euch: Nutella stuffed Pancakes. Praktisch ein Pancaketeig, Nutellascheibe und nochmals ein Pancaketeig drauf – also perfekt, um das süße Teilchen mit den Händen zu genießen. Drucken Nutella Stuffed Pancakes Wer genießt auch einmal länger auszuschlafen und dann, möglichst an einem Sonntag Vormittag, was leckeres, gerne auch Süßes zu frühstücken? Dann habe ich etwas Neues für euch: Nutella stuffed Pancakes. Praktisch ein Pancaketeig, Nutellascheibe und nochmals ein Pancaketeig drauf – also perfekt, um das süße Teilchen mit den Händen zu genießen. Gericht Frühstück, Pfannkuchen Länder & Regionen Amerikanisch Zutaten Nutella oder ähnliche Füllung 200 g Mehl 1 TL Natron 1,5 TL Backpulver 2 TL Zucker wenn daheim: Vanillezucker Prise Salz 1 EL geschmolzene Butter Buttermilch alternativ Milch 1 Ei Butter zum Braten Anleitungen Zunächst die Nutella auf einem biegsamen Schneidebrett oder einem Backpapier zu kleinen Kreisen verteilen. Die Kreise sollten nicht zu dünn sein. Die Nutellakreise für kurze Zeit in den Gefrierschrank geben, damit sie fest sind und leicht auf dem Pancaketeig verteilt werden können. Für den Pancaketeig zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel […]

Weiterlesen

Zucchini-Puffer

Zucchini-Puffer

Machmal frage ich mich, warum ich manche Gerichte nicht häufiger mache. Ein gutes Beispiel hier sind diese leckeren Zucchini-Puffer (Mücver), die es zuletzt während meiner Sindelfinger-Zeit vor 7 Jahren (!!!) gab. Mit der türkischen Küche kam ich relativ früh in Berührung. Bei entfernten Verwandten aus der Türkei kein Wunder. Zigarren, türkisches Restaurant, Lahmacun und Tee, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ich erinner mich noch gerne an den Besuch eines Schrebergartens, wo wir dann von einem älteren türkischen Ehepaar eingeladen wurden. In der Gartenlaube, die mit Wein bewuchert war – welch ein kühler Ort im Sommer, hätte ich auch gerne – gab es Tee und andere Getränke. Beide waren sehr herzlich und zu meiner Überraschung konnte die alte Frau verdammt gut Deutsch, wobei sie sich für ihre Fehler auch noch entschuldigte! Die meisten Leckereien habe ich anschließend lieber gekauft anstelle sie selbst zu machen, wenn man mal von Bourek absieht. Manchmal braucht man einfach einen Stups. Diesmal ist es das Blogevent von der kleinen Chaosküche und Insane in the kitchen, welches mit verschiedenen Themen zur türkischen Küche rumgeistert. Da kam mir das Thema Gemüsezeit: Sebze zamanı genau recht. Ich habe mich hier an das Rezept aus Reisehunger von Nicole Stich […]

Weiterlesen

Käsepfannkuchen

Käsepfannkuchen

Kennt ihr diese leckeren Käsepfannkuchen, die es in Georgien und den angrenzenden Ländern gibt? Diese auch Chatschapuri genannten Teilchen haben es mir angetan. Als Melli Georgien als Ziel ihrer vegetarischen Weltreise erchor, war mir klar, was ich machen würde. Eine einfache Variante der Käsepfannkuchen habe ich schon einmal, vor fast 2 Jahren, hier vorgestellt; gefolgt von einer leicht aufwändigeren Variante. Diesmal entschied ich mich für die einfache Variante, aber mit mehr Mozzarella und Feta. Dazu gab es – wer hats erkannt? – japanischen Gurkensalat, auch von dem letzten Ziel der vegetarischen Weltreise bekannt. Nicht hunderprozentig Stilecht, aber erfrischend und lecker zum Käsepfannkuchen. Drucken Käsepfannkuchen Gericht Frühstück, Pfannkuchen, Schnelles Essen, Vegetarisch Länder & Regionen Osteuropäisch Portionen 1 Portion Zutaten 1/2 Feta 1/2 Mozzarella 1 Ei 3 EL Mehl 3 EL Joghurt 1/2 TL Backpulver Anleitungen Feta und Mozzarella in einer Schüssel zerbröckeln. Dann das Ei aufschlagen, Mehl, Backpulver dazu geben. Nun so viel Joghurt hinfügen, bis ein Brei entsteht. Bei mir waren das ungefähr 3 EL. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und den Teig hineingeben. Bei einer kleineren Pfanne bzw für kleinere Fladen etwa die Hälfte des Teiges verwenden. Den Pfannkuchen etwa 5 Minuten von der einen Seite braten, wenden […]

Weiterlesen