Joghurtpuffer

Nachdem ich schon wieder eine Zeit lang keine Pfannkuchen am Sonntag gebacken habe, bekam ich vor kurzem Lust auf Joghurtpuffer. Das Rezept dafür hatte ich am Tag zuvor mit beim Kochbuch Mamuschka** angeschaut und ich war einfach nur noch davon besessen, am Sonntag Morgen diese Teilchen zu machen. Gesagt getan, Zutaten hatte ich eh daheim und ordentlicher Hunger war auch da. Joghurtpuffer gemacht, natürlich nicht ans Anrichten gedacht, sondern kurz die Handykamera herausgezogen und dann gefuttet. Eigentlich wollte ich das Bild nicht auf den Blog stellen, aber ich fand die Joghurtpuffer einfach zu lecker. Schön fluffig und leicht, passend zu Kompott, frischem Obst und Marmelade. Das nächste Mal, wenn es sie gibt, denke ich hoffentlich ans Fotografieren.
Joghurtpuffer
Rezept drucken
Jughurtpuffer
Schön fluffig und leicht, passend zu Kompott, frischem Obst und Marmelade.
Joghurtpuffer
Portionen
Stück
Zutaten
Portionen
Stück
Zutaten
Joghurtpuffer
Anleitungen
  1. In einer Schüssel alle Zutaten bis afu das Öl mit einer Gabel sorgfältig verrühren.
  2. Eine Pfanne mit Öl ausstreichen und bei mittlerer Hitze erhitzen. Große Esslöffel mit dem Teig in die Pfanne geben und von jeder Seite 2 Minuten backen. Bei Bedarf weiteres Öl in die Pfanne geben.
  3. Joghurtpuffer warm mit Joghurt, Fruchtkompott oder Konfitüre servieren.
** Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Nähere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.