Quick and Dirty: koreanische Kürbis-Pfannkuchen

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, diese koreanischen Kürbis-Pfannkuchen zu verbloggen, aber dann fand ich sie doch zu lecker. Zudem sind sie einfach zuzubereiten; man braucht nur etwas Kürbis, Salz und Zucker sowie Mehl. Einfacher gehts fast nicht. Nur bei den Mengenangaben habe ich keine Ahnung, nachdem ich nach Gefühl kochte.
Quick and Dirty: koreanische Kürbis-Pfannkuchen
Rezept drucken
koreanische Kürbis-Pfannkuchen
Eigentlich hatte ich gar nicht vor, diese koreanischen Kürbis-Pfannkuchen zu verbloggen, aber dann fand ich sie doch zu lecker. Zudem sind sie einfach zuzubereiten; man braucht nur etwas Kürbis, Salz und Zucker sowie Mehl. Einfacher gehts fast nicht. Nur bei den Mengenangaben habe ich keine Ahnung, nachdem ich nach Gefühl kochte.
Quick and Dirty: koreanische Kürbis-Pfannkuchen
Portionen
Portion
Zutaten
Portionen
Portion
Zutaten
Quick and Dirty: koreanische Kürbis-Pfannkuchen
Anleitungen
  1. Den Kürbis schälen sowie die Kerne entfernen. Ihn entweder reiben oder mit dem Messer in feine Stifte schneiden. Kürbisstifte mit Zucker und Salz in eine Schale geben, gut durchmischen und 15 Minuten ruhen lassen. Durch Zucker und Salz tritt der Saft aus. Kürbis auspressen, aber den Saft nicht wegschütten. Den Saft benötigt man noch für die Pfannkuchen.
  2. Nun soviel Mehl hinzufügen, dass ein Teig entsteht. Die Masse nochmals 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen eine Pfanne mit Öl erhitzen.
  3. Nun kleine Teigbatzen darauf geben und zu Pfannkuchen backen. Pro Seite braucht es etwa 2 Minuten. Wer will, kann zudem Sesam hinzugeben.
Rezept Hinweise

Schmeckt mit Dipp als auch ohne.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.