Quick and Dirty: Philippinische Spaghetti

Als ich von philippinischen Spaghetti hörte, war klar, dass ich das Gericht ausprobieren werde. Die Frage war nur wann. Spaghetti ist sogar ein sehr beliebtes Lebensmittel auf den Philippinen, nur sind sie süßer als die italienischen Originale. Das klingt vielleicht sonderbar, aber anscheinend brachten italo-amerikanische GIs sowohl Pasta als auch Fleischsauce auf die Inseln und die Einheimischen passten beides an ihren Gaumen an. Die Spaghetti werden beispielsweise mit einer Hacksauce, einer Tomatensauce, Würstl (manche lassen Hack auch komplett weg), und – das ist finde ich das besondere – Bananenketchup, sowie Käse serviert. Die Sauce empfand ich als würzig, süß und fruchtig zugleich. Nur passten die (italienischen) Spaghetti oder mein Bild des Gerichts nicht zur Sauce. Aber vielleicht ist diese Kombination genau das Richtige für euch!

Quick and Dirty: Philippinische Spaghetti

Philippinische Spaghetti

Gericht Hauptgericht, Nudeln
Länder & Regionen Asiatisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Spaghetti plus minus
  • 1 TL Öl
  • 3 Zehen Knoblauch gehackt
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 300 g Hackfleisch hier: Rinderhack
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Dose Tomaten gehackt
  • Gewürze nach Belieben
  • Bananenketchup
  • 1 TL Zucker
  • 4 Hot Dogs geschnitten
  • Käse gerieben

Anleitungen

  1. Spaghetti in einem großen Topf mit Salz nach Packungsanweisung kochen.

  2. Knoblauch, Zwiebeln und Hackfleisch in einer Pfanne mit Öl anbraten, bis das Hackfleisch durch ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Anschließend die Tomaten, Gewürze nach Belieben, Bananenketchup und etwas Zucker hinzugeben. Die Sauce weiter einköcheln lassen. Nach etwa 5 Minuten kann man die geschnittenen Hot Dogs hinzufügen. Am Schluss abschmecken. Das sollte insgesamt etwa 10-15 Minuten dauern.

  4. Sind sowohl Spaghetti als auch die Sauce fertig, kann angerichtet werden. Dazu gehört geriebener Käse, wie Cheddar. Hier verwendet: Mozzarella.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.