Heiße Schoki mit Minttu

Wenn die Temperaturen kühler werden, es neblig und grau ist, wird es Zeit für warme Getränke. Glühwein, Tee mit Rum, Grog, Feuerzangenbowle, Kinderpunsch, heißer Saft mit Gewürzen…. Aber Stopp, mein Lieblingsgetränk steht nicht in der Liste!
Die Rede ist von heißer Schoki mit Minttu.

Heiße Schoki mit Minttu

Da es sowohl mein Seelenfutter als auch meine Lieblingsschokolade ist, nimmt dieser Beitrag bei beiden Blogevents teil.

Auf Minttu, dem finnischen Minzlikör mit 35 bis 50 Umdrehungen, kam ich während meines ersten Urlaubs in Finnland.

Heiße Schoki mit Minttu

Ich war eingeladen ein paar Tage im Sommerhaus („mökki“) einer Familie zu verbringen. Auf dem Weg zur Hütte kauften wir noch ein wenig ein, da es in der Nähe keinen Supermarkt gibt. So wanderte auch eine Flasche Minttu in die Taschen. Das Sommerhaus lag an einem großen See mit einer Insel in der Mitte, aber nur zwei Nachbarhütten am Ufer. Die Ruhe war genial zum Entspannen. Die obligatorische Saunahütte mit Steg wurde natürlich gerne genutzt.

Heiße Schoki mit Minttu

Das Essen kam auch nicht zu kurz: frischer Fisch, Pilze, gegrilltes Elchfleisch, Salat und Gemüse usw. Leider spielte das Wetter nur anfangs mit. Einmal mussten wir bei Sturm und Finsternis die Netze einholen. Nach dem Ausnehmen der Fische wärmten wir uns in der Hütte am Kamin auf. Der Minzlikör tat sein übriges.

Zwei Jahre später, wieder in Finnland. Nach einer durchfeierten Nacht machten sich ein Finne und ein paar Austauschstudenten auf dem Weg ein Eishockeyspiel anzuschauen. Zufällig das 700. Spiel in der SM-liiga von Raimo Helminen, was bei manchen Finnen später für Begeisterung sorgte. Von wegen es seien zwei Dinge in der Umgebung von Tampere wichtig, „moro“ (das lokale Pendant zu „moi“, also hi) und Raimo.

Heiße Schoki mit Minttu

Nach dem obligatorischen Bier für die drei Härtesten während des Spiels, zogen wir weiter in eine Kneipe. Dort entdeckte ich Minttu, was ich für mich und die anderen beiden bestellte. Der Finne mit im Bunde reagierte leicht entsetzt. Minttu trinkt man doch nicht so. Wenn, dann landet ein Schuss des Likörs in heißer Schoki.
Ich konnte mir das noch nicht ganz vorstellen. Ok, das Finnen die Kombination aus Schokolade und Minze lieben, war mir längstens bekannt: Marianne-Bonbons, Schoki und auch Eis. Aber heiße Schoki mit 35%-igem Likör? Ein Versuch wars wert.

Heiße Schoki mit Minttu

Bei einer Tasse blieb es jedoch nicht. Während des Winters hab ich ab und zu, wenn ich Lust darauf hatte, mir heiße Schoki mit einem Schuß Minttu gemacht. Zu der Zeit verwendete noch Kakaopulver.
Heiße Schoki mit Minttu schmeckt wie flüssiges After Eight mit etwas Alkohol. Mehr als eine Tasse an einem Abend kann ich jedoch nicht empfehlen…

Wieder zurück in Deutschland achte ich darauf, dass mein Minttu-Vorrat nie versiegt: Minttu von Koskenkorva, Black Mint und die übliche Pfefferminze. Meist schmelze ich inzwischen Schokolade, diesmal sogar orginal finnische Schoki.

Heiße Schoki mit Minttu

Rezept drucken
Heiße Schoki mit Minttu
Heiße Schoki mit Minttu
Menüart Getränk
Küchenstil Finnisch
Portionen
Portion
Zutaten
Menüart Getränk
Küchenstil Finnisch
Portionen
Portion
Zutaten
Heiße Schoki mit Minttu
Anleitungen
  1. Schoki in einem Topf schmelzen, mit Milch aufgießen. Zu guter Letzt einen Schuss Minttu hinzugeben.
  2. Bei Bedarf mit Sahne und Schokostreusel dekorieren.

Heiße Schoki mit Minttu erinnert mich an die schöne Zeit, die ich in Finnland verbringen durfte. Zusätzlich schmeckt das Getränk auch noch sehr gut, wärmt, ist süß,… Einfach lecker!

Heiße Schoki mit Minttu
Heiße Schoki mit Minttu

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Heiße Schokolade – das ist wirklich ein echter Seelenwärmer! Zugegeben, mit Minzlikör habe ich sie noch nie probiert, das würde ich dann gerne mal woanders testen, bevor ich mir eine ganze Flasche leiste … Aber danke für das Rezept und die schönen „Entdeckungsgeschichten“!

  2. Lieben Daniela,
    vielen lieben Dank für Deinen Beitrag zu meinem kleinen Event Lieblingsschokolade. Und wenn Lieblingsschokolade dann noch zum Seelenwärmer wird – perfekt! Ich liebe die Kombination von Schokolade und Minze. Deine Trinkschokolade klingt super. DIe wird diesen Winter definitiv nachgemacht und genossen… 🙂
    Liebe Grüße,
    Nele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.