Quick and Dirty: Masala Corn

Als ich vor wenigen Jahren in Mumbai war, gab es vorm Mc einen Stand mit Mais. Nicht Mais in Kolben, sondern Mais mit Gewürzen. Maiskolben esse ich recht gern, aber ansonsten bin ich nicht mehr wirklich der Maisfan – oder so zumindest bis dahin. Einer der Inder, mit denen ich unterwegs war, meinte ich müsse das probieren. Gut, ok, wenn er es sagt. Den Mais gab es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, wie Salz und Pfeffer oder eben Masala. Letzteres wollte ich probieren, zumal es empfohlen wurde. Ein Plastikbecher, wie unsere weißen Trinkbecher, wurde mit Mais gefüllt, gewürzt und mir überreicht. Boah, wie das duftete! Einfach himmlisch! Der Geschmack haute mich zudem um. Sowas leckeres habe ich nicht dort vermutet, zumal es sehr simpel ist.

Masala Corn habe ich seither auf meiner Todo-Liste, aber nie zurück in Deutschland zubereitet. Im Rahmen der Monats-Challenge mit dem Thema Indien musste ich wohl oder übel ran. Empfohlen wird Chaat Masala, ich nahm Garam Masala, nachdem ich davon noch was daheim hatte. Es schmeckte trotzdem, auch wenn ich das nächste Mal versuchen werde Chaat Masala zu bekommen. Chaat Masala besteht übrigens auch aus getrocknetem Mangopulver, wodurch das Gericht fruchtiger rüberkommt.

Quick and Dirty: Masala Corn

Rezept drucken
Masala Corn
Quick and Dirty: Masala Corn
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Quick and Dirty: Masala Corn
Anleitungen
  1. Wenn frischer Mais verwendet wird, muss er erst weich gekocht werden. Bei Mais in der Dose die Butter in einer Pfanne schmelzen und den Mais hinzugeben, bis er warm ist.
  2. Nun den Zitronensaft und die Gewürze hinzufügen und gut umrühren.
  3. Optional können auch Oregano und Frühlingszwiebeln hinzugefügt werden

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.