Bier: Biergärten im Englischen Garten

Bier: Biergärten im Englischen Garten

Was  macht man, wenn man Besuch bekommt, der in einen Biergarten will? In den Biergartenfahrplan schauen, welcher Biergarten am nächsten zum Hotel liegt, um dann eine Biergartentour durch den Englischen Garten zu starten. Für uns ging es vom Aumeister am nördlichen Rand des Englischen Garten Richtung Süden bis zum Chinesischen Turm. Wer noch etwas Geld sparen will, kann zudem das Biergartengutscheinbuch verwenden, welches ich praktischerweise hab daheim liegen lassen. Der Aumeister ist einer meiner Lieblingsbiergärten. Er ist schön zwischen Bäumen gelegen und es verirren sich kaum Touristen hierher. Dafür finden Fahrradfahrer und Spaziergänger mit Hund ein. Das Essen ist vielleicht nicht günstig, aber lecker. Mit Glück bekommt man auch Steckerlfisch. Zu Fuß ging es weiter zum Mini-Hofbräuhaus, wo uns die Bedienung gleich begeisterte. Wir bekamen noch einen Platz an einem der Bierbänke. Viele flackten einfach in der Wiese. Die Preise sind noch angenehm human und der Biergarten ist eben Mini. Hirschau wurde mir empfohlen, als ich nach München kam. Das Bier war ok, aber allzu lange hat es uns hier auch nicht gehalten. Beim Seehaus kamen wir bei Sonnenuntergang an. Neben einem leckeren Bier futterten wir Currywurst, nachdem die letzten Rippchen vor uns verkauft wurden. Selbst die Pommes schmeckten so […]

Weiterlesen

Restaurant: Café Rubin

Restaurant: Café Rubin

Wenns Abends ums Essen und Trinken geht, fahre ich gerne ans Sendlinger Tor. Die Auswahl ist riesig und man findet zumindest mit wenigen Personen häufig ein Lokal. So kam ich vor ein paar Wochen zum Café Rubin. Neben der Happy Hour, die ich ausnutzte, gönnten wir uns was zu Essen. Die Portionen sind alles andere als klein. Mein Schweizer Schnitzel hatte Käse satt – neben einem großen Wiener Schnitzel. Bedienung ist äußerst freundlich und das Lokal schaut modern aus. Gerne wieder! Café Rubin Thalkirchner Str. 10 80337 München

Weiterlesen

Restaurant: Rodizio

Restaurant: Rodizio

Ich liebe ja Fleisch. Was wäre da näher als Rodizio zu essen? Churrascaria heißen in Süd-Brasilien die traditionellen Restaurants, in der vor allem gegrilltes Fleisch (Churrasco) serviert wird. Hierzulande werden die Läden meist Rodizio-Restaurants genannt. Rota (Kreis) ist der Kreislauf vom Feuer (gerne hier ebenfalls am Spieß) zum Tisch und wieder zurück. In München gibt es einige Läden. Ein ehemaliger Kollege schwärmte vom VIB – Very Important Brazilian – und so trafen wir uns dort. Mir gefiel der Maracuja Caipirinha, den ich auch schon daheim nachgemacht habe. Er schmeckt fruchtiger als ein normaler Caipi und Maracuja liebe ich sowieso. Als alle aus der Gruppe im Restaurant eingetroffen sind, machten wir uns über das Vorspeisen-Buffet her. Klingt nach Heuschrecken, die alles leer speisen. Nachdem wir uns schon auf viel Fleisch eingestellt hatten, probierten wir nur ein wenig. Die Meeresfrüchtesalate haben es mir angetan. Das nächste Foto ist deutlich zu dunkel geworden. Fleisch gab es in rauen Mengen und schmeckte auch sehr gut. Die Saucen passten ebenfalls gut dazu. Zu zweit waren wir so verrückt noch ein Dessert zu bestellen. Eigentlich hätte ich mir denken können, dass es süß wird. In Südamerika gibts entweder Obst oder pappsüße Teilchen. Das Dessert schaute aber […]

Weiterlesen

Restaurant: Frau Li

Restaurant: Frau Li

In diesem Jahr habe ich seit langem wieder Gutscheinbücher, eines für Restaurants und eines für Biergärten. Das erste hat mich und eine Begleitung zu Frau Li geführt. Ich wollte nach langem wieder asiatisch Essen und mich machte die Kombi aus Thai, Chinesisch und Koreanisch neugierig. Schnell war ein Tisch reserviert und schon ging es hin. Das Restaurant wirkt nicht wie ein übliches Asiarestaurant. Dafür ist es zu modern und stylisch eingerichtet. Die Tische füllten sich auch rasch im Laufe des Abends. Nun ging es an die schwierige Entscheidung, was verköstigt werden soll. Als Vorspeise wählten wir die Jiaozi-Suppe und eine kleine Dimsum-Platte mit Teigtaschen vom Grill, Scampi, vegetarischen Frühlingsrollen und Saté-Spießen. In der Suppe hätten für mich gerne noch mehr Jiaozi sein können, aber von der Platte war ich begeistert. Die Erdnusssauce hat es mir insbesondere angetan, die zu den Spießen gereicht wurde. Während mein Gegenüber ein Thai-Curry probierte, entschied ich mich für Scharfes Rind. Das sind Rindfleischstreifen mit scharfem Kimchi und Knoblauch, serviert mit Sauce und Reis. Ich fands angenehm scharf und war positiv überrascht von der Kombination. Mein Gegenüber war vom Thai-Curry ebenfalls begeistert. Als Nachspeise wählten wir Goldene Dumplings, einer knusprig gebackenen Dampfnudeln mit süßem Dip, der vanillig […]

Weiterlesen

Krapfen beim Riedmair

Krapfen beim Riedmair

Nachdem die Faschinssaison näher rückt, möchte ich euch kurz meine Lieblingskrapfen vorstellen. Eigentlich ists mehr die Bäckerei, wo es die Gibt: Riedmair. Bei meinen letzten Arbeitgebern in der Nähe gab es immer diese leckeren Krapfen und natürlich konnte ich nie widerstehen. Der Krapfen auf dem Bild war einer der Krapfen der Woche, die es nur exklusiv in einer bestimmten Woche gibt. Mein Highlight sind immer noch Baileys und Bienenstich. Nicht ganz günstig, aber ich finde es sind in meinen Augen die besten Krapfen der Stadt!

Weiterlesen

Restaurant: Hai Anh Sushi

Restaurant: Hai Anh Sushi

Bereits im letzten Jahr ging es einmal zum Hai Anh Sushi in Neuperlach. Ich war sehr gespannt: Sushiladen mit vietnamesischen und thailändischen Speisen. Ob dann die Gerichte schmecken? Mittags war der Laden fast gesteckt voll, was schon einmal ein gutes Zeichen ist. Ich wählte von der Mittagskarte ein Hähnchencurrygericht. Nach kurzem Warten wurde das Essen an den Tisch gebracht und schaute schon vielversprechend aus. Geschmacklich überzeugte das Gericht, aber von „scharf“ konnte ich leider nichts merken. Insgesamt vom Preis-Leistungs-Verhältnis keine schlechte Wahl! Hai Anh Sushi Thi Lan Anh Nguyen Therese-Giehse-Allee 59 81739 München https://www.minhthaibistro.de/?refr=dh

Weiterlesen