Pissaladière

Der dritte Belag zum Pizzateig im Bunde ist die Pissaladière, wobei ich das Original doch stark abwandelte. Pissaladière ist eigentlich eine Art Zwiebelkuchen und stammt ursprünglich aus Nizza. Sie ist im südlichen Frankreich und in Italien verbreitet. Neben Tomatensauce kommen geschnittene Zwiebeln, feinpürierte oder ganze Sardellen, schwarze Oliven auf den Teig. Ich entschied mich für weniger Zwiebeln, aber dafür noch Paprikastreifen. Ferner blieb der Belag doch eher dünn. Das Original werde ich irgendwann auch noch probieren!

Pissaladière

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Sorry, aber auf eine richtige Pissaladière gehoert _definitiv_ keine Tomatensauce.

    Was Sie da beschreiben ist keine abgewandelte Pissaladière, sondern eine Pizza mit xyz Belag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.