Rezension: Japanisch Grillen

Wenn Sommer ist, grille ich wahnsinnig gerne. Der Grill ist schnell aufgeheizt und man kann verschiedenste Varianten an Fleisch, Gemüse und Fisch sowie Meeresfrüchte lecker zubereiten. Dazu selbst hergestellte Saucen und einem leckeren Essen steht nichts mehr im Weg. Leider habe ich bei der jetzigen Wohnung weniger die Möglichkeit selbst zu Grillen, aber dafür gibt es ja Freunde/Verein/Ausflüge… Und im Notfall kann man die Gerichte immer noch in der Pfanne oder im Backofen zubereiten. Nachdem ich in diesem Jahr bereits brasilianisches und texanisches BBQ ausprobiert hatte, wurde ich neugierig auf japanisch. HEEL Verlag hat mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar von Japanisch Grillen** * zur Verfügung gestellt. Der Verlag beschreibt die Entstehung des Buchs selbst so:

Als der japanische Koch Tadashi Ono auf den US-Schriftseller Harris Salat traf, war die Idee geboren, amerikanische Grill- und BBQ-Gerichte mit japanischen Aromen zu kombinieren. Herausgekommen sind schnelle und leichte Rezepte, vielseitige Marinaden, grandiose Variationen mit Fleisch, Geflügel, Fisch und Gemüse und natürlich auch traditionelle Lieblingsgerichte wie Yakitori, Yaki Onigiri oder Fisch in einer Salzkruste …

Klingt interessant, oder? Ich habe das Buch für euch ausprobiert.

Rezension: Japanisch Grillen

Steckbrief

Titel: Japanisch Grillen**
Autor: Tadashi Ono, Harris Salat
Verlag: HEEL
Seiten: 208
Preis: 24,99 Euro

Inhalt

Wie der Titel es schon ausdrückt: japanisch Grillen. Das Buch ist gegliedert in

  • Grundlagen: Japanische Zutaten
  • Grundlagen: Grillen
  • Klassische Yakitori
  • Geflügel
  • Fisch und Seafood
  • Fleisch
  • Gemüse
  • Yaki Onigiri
  • Perfekte Beilagen

Abgerundet wird das Buch durch Bezugsquellen.

Eindruck

Mich hat die Fülle an Rezepten beim ersten Durchblättern beeindruckt. Ein Rezept klingt besser als das andere und man kann sich gar nicht entscheiden, welches man zu erst ausprobiert. Einzig paar mehr Bilder könnten dem Werk nicht schaden. Ansonsten bin ich äußerst zufrieden. Für euch habe ich natürlich auch drei Rezepte nachgekocht.

Bewertung

Aufmachung: 5/5
Beschreibung: 4/5
Struktur: 5/5
Thema: 5/5

Insgesamt: 19/20

Das japanische Grillbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Beschreibungen der Rezepte sind ausführlich genug, so dass man sie gut nachkochen kann. Einzig könnten für manche speziellen Schritte Bilder hinzugefügt werden, um es dem Nachkocher zu erleichtern. Daher ein Punkt Abzug bei der Beschreibung. Ich werde sicherlich noch einige Rezepte aus dem Buch ausprobieren.

* Das Buch wurde mir vom HEEL Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür! Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.
** Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Nähere Hinweise dazu finden sich im Impressum..

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.