Quick and Dirty: Orangensalat

Natürlich kann ein Salat zum leckeren Weihnachtsessen nicht schaden. Was fruchtiges und passendes zu den restlichen Bestandteilen des Essens stand mir im Sinn. So kam ich auf den Orangensalat mit Oliven und Granatäpfeln aus dem Kochbuch Die jüdische Küche* **, wobei ich die Variante Orangensalat mit Oliven eigentlich nur um Granatapfel ergänzte.

Insgesamt gefällt mir der Salat sehr gut: fruchtig, erfrischend und leicht. Genau passend für Weihnachten, aber auch Winter allgemein. Nur leider passten die Oliven nicht wirklich rein. Ich mag ja salzige Salate mit Orangen, aber Oliven gehören bei mir nicht dazu. Nächstes Mal kommt stattdessen eine kleine rote Zwiebel dazu.

Quick and Dirty: Orangensalat

Orangensalat mit Oliven und Granatäpfel

Gericht Salat, Vegetarisch
Länder & Regionen Israel
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 5 Orangen
  • 1/2 Bund Petersilie alternativ getrocknete Petersilie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300 g Kalamata-Oliven oder weglassen oder durch eine Zwiebel ersetzen
  • 1/2-1 Granatapfel
  • 1 cm Ingwer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  1. Orangen großzügig schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben.

    Orangenabfall auspressen.

  2. Blätter von den Petersilienstängel zupfen. Knoblauch schälen und zerdrücken. Oliven vierteln. Ingwer schälen und reiben. Granatapfelkerne herauslösen.

  3. Alles zu den Orangen geben, Orangensaft und Olivenöl darüber träufeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

* Das Buch wurde mir vom Südwest Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür! Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.
** Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Nähere Hinweise dazu finden sich im Impressum.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.