Haselnuss-Schoki-Creme

Als Andy von lieberlecker bei Zorras Kochtopf zum Blogevent Haselnuss aufrief, dachte ich zunächst an einen Apfel-Haselnuss-Camembert-Salat. Bei einem Blick in den Vorratsschrank fiel mir auf, dass Nutella oder eine andere Creme fehlte. Mist! Schnell einkaufen gehen? Ach, wenn es gerade eh ein Blogevent mit dem Thema Haselnuss gibt, warum nicht selber machen? Gesagt getan. Eigentlich ist jedenfalls die Variante nicht schwierig, jedoch sollte man einen guten Stabmixer oder ähnliches haben. Meiner machte mehrmals zwischendrunter schlapp, was zu einer ziemlichen Sauerei in der Küche führte.
Haselnuss-Schoki-Creme

Rezept drucken
Haselnuss-Schoki-Creme
Menüart Aufstrich
Portionen
Glas
Zutaten
Menüart Aufstrich
Portionen
Glas
Zutaten
Anleitungen
  1. Haselnüsse in Portionen im Mixer kleinraspeln lassen, dabei etwas Öl eingießen, damit es eine Paste wird und der Stabmixer nicht zu große Schwierigkeiten hat.
  2. Nebenbei die zerbrochene Schoki im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  3. Haselnussmasse zusammen mit der Schoki zu einem Brei verrühren. Dann soviel Kakao dazu geben, dass es eine streichfähige Masse wird und bei Bedarf noch etwas würzen.
Rezept Hinweise

So einfach gehts! Wenn, wie gesagt, nicht das Equipment dazwischen schlapp macht... Aber mei, ich bekam meine Haselnuss-Schoki-Creme dann doch noch.


So einfach gehts! Wenn, wie gesagt, nicht das Equipment dazwischen schlapp macht… Aber mei, ich bekam meine Haselnuss-Schoki-Creme dann doch noch.

Haselnuss-Schoki-Creme

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.