Ausflug: Stuttgart kulinarisch

Wie ich gerade sehe, hinke ich mit meinen Beiträgen etwas hinterher…
Ein Grund dafür war mein Ausflug nach Stuttgart. Freitag Mittag musste ich unbedingt einen Abstecher auf den Markt am Ostendplatz machen. Die Zeiten des Marktes (Fr 11-17 Uhr) passen perfekt für Berufstätige, die Auswahl ist angenehm groß und die Preise passen trotz alledem noch. Wenn man vom Rewe ausgehend durch den Markt schlendert gibt es vor der Engstelle rechts einen älteren Mann mit kaum/nicht gespritzem Obst und Gemüse sowie leckerem Honig (diesmal leider nicht mehr vorrätig), an der ersten Engstelle selbst leckeres Obst (diesmal duftende Erdbeeren), rechts danach frischen Salat und Gurken (5 Stück für 1 Euro mussten mit) beim Sindelfinger Stand. Weiter gehts mit leckeren Tomaten und anderen Gaumenfreuden an den Ständen. Der letzte Stand hat ebenfalls gutes Gemüse (eher etwas teurer), aber auch günstige Kräuter.
Nachdem ich mir noch etwas in Stuttgart anschauen wollte und es abends mit dem Zug zurück ging, beließ ich es wohl oder übel bei den Gurken.
Ausflug: Stuttgart kulinarisch
Diese machte ich heute beim Kochen des Mittagessens (Ravioli mit Gemüsesauce) nach dem Rezept von Bembelchen ein. Leider hatte ich weder Blätter von Johannisbeeren (meine stehen noch in Deggendorf) noch von Kirschen. Zusätzlich fügte ich etwas Pfeffer, Curry und einen Schuß Essig hinzu.
Ein weiteres Highlight in Stuttgart: der Hamburger Fischmarkt gastierte zufällig in Stuttgart, was ich mir natürlich nicht entgehen lassen konnte. Gestärkt von einem Brötchen mit geräuchertem Aal und Crepe mit After Eight konnte ich den Heimweg antreten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.