Fichtenspitzen

Die perfekte Zeit um Fichtenspitzen zu sammeln und ich bin eher für Tee mit Fichtenspitzensirup trinken zu haben. Na toll! Vielleicht finde ich an einem der nächsten Wochenenden Zeit dafür.

Während ich genüsslich meinen Tee schlürfe, ein paar einweisende Worte vorweg:
Einige Waldbesitzer sehen es nicht gern, wenn man Triebe abknipst. Haupttriebe müssen an den Nadelbäumen dran bleiben, da sie sonst eingehen. Seitentriebe sind weniger gefährlich, aber bitte nicht die Bäume leer rupfen!
Gesammelt werden hellgrüne, noch geschlossene Triebe. Meistens wandern bei uns Fichtenspitzen in die Beutel, es können auch Tannenspitzen gesammelt werden. Grob geschätzt sind sie etwa 1-2 cm groß. Den intensivsten Geschmack haben die auf Bergen gewachsenen Triebe.

Rezept drucken
Fichtenspitzensirup
Menüart Eingemachtes
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Menüart Eingemachtes
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Triebe nicht waschen, sondern gleich mit Wasser aufkochen. Etwa eine Stunde köcheln lassen, dann durch ein Sieb oder Mulltuch abseihen.
  2. Zucker zur Flüssigkeit hinzufügen, mehrere Stunden köcheln lassen.

Hier ist eine gute Beschreibung, die unserem Hausrezept sehr nahe kommt: Schwarzwälder Tonnenwipfeles-Honig.

Rezept drucken
Fichtenspitzenlikör
Menüart Eingemachtes
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Menüart Eingemachtes
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Alles in ein großes Einmachglas füllen und etwa 2-3 Monate in der Sonne ruhen lassen. Anschließend filtern und abfüllen.
Rezept drucken
Fichtenspitzensalz
Menüart Gewürz
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Menüart Gewürz
Küchenstil Regional
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Spitzen und Salz mischen und abfüllen. Ich tendiere zu einem Verhältnis 1:2, jedoch kann das nach Geschmack variieren.

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.