Eingelegter Camembert

Habt ihr schon einmal von Hermelin-Käse (Nakládaný Hermelín) gehört? Ich zum ersten Mal in Prag. Im Rahmen von der IETF wurden alle Newcomer, also alle, die weniger oder gleich fünf Veranstaltungen mitgemacht hatten, eingeladen zu einem gemeinsamen Essen. Der Gastgeber ließ ein typisches Vorspeisen- oder Brotzeitbrett servieren, auf dem neben eingelegter Wurst auch ein Camembert war. Wie er erklärte, heißt der Käse übersetzt Hermelin Käse und wird gerne eingelegt. Eingelegt konnte ich ihn in Brno probieren.

Eingelegter Camembert

Wenn ich schon nicht reisen kann, wollte ich das natürlich daheim nachmachen. Die Reste gab es wie hier zu sehen in einer Brezenstangerl. Beim Rezept orientierte ich mich an Brotwein. Den Käse servierte ich zusammen mit eingelegter Lyoner zu einer durchaus nahrhaften Brotzeit.

Eingelegter Camembert

Eingelegter Camembert

Zutaten

  • 2 Camembert je etwa 100 g
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Schalotte
  • Chilipulver / Paprikapulver
  • Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 TL Pfefferkörner
  • Sonnenblumenöl

Anleitungen

  1. Schalotte und Zwiebel schälen und jeweils in sehr feine Ringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken.

  2. Den Käse horizontal durchschneiden und je nach Glas ggf. weiter schneiden. Auf der einen Seite mit einige Schalottenringe belegen. Auf die andere Hälfte den durchgepressten Knoblauch streichen. Mit etwas schwarzem Pfeffer und wenig Chilipulver oder Paprikapulver würzen. Etwas Öl draufgeben und zuklappen.

  3. In ein Einmachgefäß einige Zwiebelringe geben. Knoblauch nicht vergessen. Darauf den Käse geben und die Schalottenringe sowie weitere Zwiebelringe geben. So weiter schichten, je nachdem wie viel man wo einlegen will. Die Gewürze gleichmäßig einfüllen und mit so viel Sonnenblumenöl begießen, bis alle Käse und Zwiebelringe mit Öl bedeckt sind.

  4. Den eingelegten Käse für 4 bis 7 Tage gekühlt ziehen lassen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.