Kürbis-Radicchio-Risotto

Herbst-Winter ist Kürbiszeit. Auf der Suche nach einem neuen Rezept kam ich auf das Kürbisrisotto mit Radicchio, welches ich glatt ausprobierte. Zugegeben das Aussehen geht weit auseinander, aber geschmeckt hats trotzdem. Hierfür bereitet man ein Risotto zu, während der Kürbis parallel weich wird. Das Risotto wird zusammen mit dem Kürbis und knackfrischen Radicchiostreifen serviert. Klingt einfach? Ist es auch, wenn man das Rühren nicht vergisst und sich etwa eine halbe Stunde Zeit nimmt.

Kürbis-Radicchio-Risotto

Kürbis-Radicchio-Risotto

Gericht Gemüse, Herbst, Schnelles Essen, Vegetarisch, Winter
Länder & Regionen Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Schalotten gehackt
  • 1 kleiner Radicchio in feine Streifen geschnitten
  • 350 g Hokkaidokürbis gewaschen, entkernt und gewürfelt
  • 1-1 1/4 l Hühnerbrühe
  • 2 EL Butter
  • 250 g Risottoreis
  • 25 g Parmesan frisch gerieben
  • 150 g Gorgonzola
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Anleitungen

  1. Alle Zutaten vorbereiten. Die Hühnerbrühe erhitzen und heiß halten.

  2. Die Butter in einem großen Topf schmelzen. Die Schalotten darin glasig andünsten. Den Risotto-Reis dazugeben und unter Rühren mitdünsten, bis dieser glasig ist.

  3. Die Kürbiswürfel in den Topf geben und mit 2-3 Schöpfkellen heißer Brühe ablöschen. Den Risotto bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wichtig ist dabei den Risotto immer wieder umzurühren und portionsweise weitere Brühe dazugeben, sobald der Reis die Flüssigkeit im Topf aufgenommen hat.

  4. Nach 15 - 18 Min. sollten die Reiskönern noch einen leichten Biss haben. Nun die Radicchiostreifen unter den Reis rühren. Parmesan und Gorgonzola untermengen und den Risotto noch 1 - 2 Min. auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.