Korean Short Rib

Home Office hat eindeutig den Vorteil, dass man sich Mittags was leckeres kochen kann. Ich kaufe Fleisch gerne im Vorrat und friere das meiste dann ein, um einen gewissen Vorrat zu haben. Bei einem der letzten größeren Einkäufe kam Korean Short Rib mit. Galbi ist ein gegrilltes koreanisches Fleischgericht. Dabei handelt es sich um marinierte und gegrillte Rippchen vom Rind, die vorab mehrere Stunden mariniert werden. Die Rinderrippchen werden dafür quer in dünne Scheiben gesägt. Natürlich unterscheidet sich die Marinade in den Regionen. Ich habe mich für mein Fleisch an BBQPit gehalten, das Fleisch allerdings in der Pfanne und nicht im Grill zubereitet. Trotz alledem schmeckten die Rippchen lecker.

Korean Short Rib

Korean Short Ribs

Gericht Fleischgericht, Grillen, Rind
Länder & Regionen Asiatisch, Koreanisch

Zutaten

  • 2 Ribs grob je 350 g

Marinade

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 ml Sojasauce
  • 100 g Rohrzucker
  • 25 g Ingwer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Sesamsamen
  • 2 EL Sesamöl

Anleitungen

  1. Sesam in einer Pfanne anrösten. Ingwer schälen und genauso wie die Frühlingszwiebeln in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten im Multihacker oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Fleisch 4 Stunden darin im Kühlschrank marinieren.

  2. Nachdem ich nur die Pfanne verwendete: etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Ribs von beiden Seiten anbraten. Anschließend bei etwas geringerer Hitze noch weiter ziehen lassen.

  3. Die Ribs für weitere 15 Minuten ruhen lassen und anschließend servieren. Eigentlich mit Sesam und Frühlingszwiebeln. Ich verwendete die Reste der Marinade.

Korean Short Rib

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.