Quick and Dirty: Chilisuppe

Ab und zu liebe ich scharfes Essen. Wenn ich gerade keinen Mitgehangenen vor Ort habe, der nicht scharf isst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich mir etwas scharfes koche. Diesmal kam mir die Idee für die Suppe durch Poblano Soup. Nur hatte ich keine Poblanos und erst recht keine gerösteten dieser Chilisorte daheim, sondern Serrano Chilis. Im Endeffekt würfelte ich Gemüse, welches der Kühlschrank hergab, klein und schwitze es mit Knoblauch und Zwiebel an. Dazu gabs die gehackten Chilis und etwas Rahmspinat. Die Suppe habe ich mit Hühnerbrühe aufgegossen, mit Sahne abgeschmeckt, sanft gewürzt und dazu gabs einen Löffel Schmand. Die genauen Mengenangaben bekomme ich leider nicht mehr hin, aber geschmeckt hats.

Quick and Dirty: Chilisuppe

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.