Brokkolisuppe

Auf verschiedenen amerikanischen Seiten bin ich bereits über die Broccoli Cheese Soup gestolpert. Ich fand die Idee witzig Käse in der Suppe zu haben, denn schließlich wird alles mit Käse (und Bacon) besser. Brokkoli esse ich im Verhältnis eher selten, auch wenn er mir gut schmeckt. Das in Kombi klang einfach zu interessant. Im Hinterkopf behielt ich die Idee, bis ich vor einiger Zeit als es draußen Winter war Brokkoli kaufte. Nun, die Suppe habe ich natürlich ein wenig umgestaltet. Herausgekommen ist eine würzige Brokkolisuppe mit nur wenig Käse, den man direkt auf den Teller streut, nachdem der hier sowieso Fäden zieht (außer man verwendet Schmelzkäse, den ich nicht mag). Und das Beste: die Suppe ist superschnell gemacht und wärmt gut durch. Perfekt also für nach der Arbeit.

Brokkolisuppe

Brokkolisuppe

Gericht Suppe
Länder & Regionen Amerikanisch
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 1 Brokkoli
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 3/4 l Brühe Gemüse oder Rinder, je nach Geschmack
  • 1 Schuss Sahne
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Pfeffer
  • etwas Käse gerieben

Anleitungen

  1. Brokkoliblumen abbrechen und waschen. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein würfeln. Öl/Butter in einem Topf erhitzen, Knoblauch, Zwiebel und Brokkoli darin anrösten.

  2. Mit der Brühe aufgießen und köcheln lassen. Gegen Ende die Sahne hinzufügen, die Suppe pürieren und abschmecken.

    Im Teller je nach Belieben noch etwas Käse oder Käsebrote hinzufügen.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.