Quick and Dirty: Hackfleischsuppe

Nicht schön, aber lecker! Auch wenn ich den Geschmack einer lang geköchelten Bolognese liebe, kann es auch mal etwas schneller gehen. Vor Ewigkeiten, als ich noch in Stuttgart wohnte und beruflich nach Bonn musste, gab es Mittags in der Kantine eine Hackfleischsuppe. Im Endeffekt bestand sie aus Hackfleisch, Tomatensauce, ein paar Gewürze, verlorenes Gemüse und Feta. Nichts besonderes, mir war sie damals auch zu wässrig, aber die Idee hat mich nicht losgelassen. Seitdem gab es ab und an, wenn es schnell gehen musste, eben eine Hackfleischsuppe. Meist war sie dem Original sogar ähnlich, wenn man mal vom wässrigen Geschmack absieht. Diesmal hatte ich noch ein wenig Gemüse übrig, was stattdessen in den Topf wanderte. Etwas dickflüssiger wäre das sicherlich auch als Nudelsauce durchgegangen, aber so konnte man sie, passend zum kalten Wetter draußen, auslöffeln und sich an ihr wärmen.

Quick and Dirty: Hackfleischsuppe

Hackfleischsuppe

Gericht Hackfleisch, Suppe
Länder & Regionen Regional
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 Lauch
  • 1 EL Öl
  • 1 l Brühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver

Anleitungen

  1. Knobi und Zwiebel klein hacken. Die weiteren Zutaten ebenfalls in möglichst kleine Würfel schneiden.

  2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Knobi und Zwiebel darin anbraten. Die weiteren Würfel zusammen mit dem Hackfleisch darin anrösten und mit der Brühe ablöschen.

  3. Suppe etwa 10 Min köcheln lassen und anschließend abschmecken.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.