Ausprobiert: Karambole

Karambole oder auch Sternfrucht kennen sicherlich viele von euch. Ich bin noch immer auf der Suche nach der perfekten Karambole. In Australien hatte ich eine frisch von einer Farm und alles hier im Supermarkt kommt bei Weitem nicht hin. Daher kam ich auf die Idee 500 g aus Thailand zu importieren.

Ausprobiert: Karambole

Sternfrucht wächst auf einem Baum, der zu den Gurkenbäumen gehört, und ursprünglich aus Südostasien stammt. Inzwischen wird Karambole in den Tropen und Subtropen kultiviert. Die Früchte sind 8 bis 13 cm lang, mit einem Durchmesser um die 5 cm, elyptisch bis eiförmig und gelb. Unterteilt ist die Frucht in 5 Rippen und Rillen, während die Schale wachsartig ist. Das Fruchtfleisch ist gelb durchscheinend und schmeckt leicht säuerlich bis süß. Die Schale kann übrigens mitgegessen werden.

Durchgeschnitten ist die Sternfrucht sehr dekorativ und wird daher gerne auf Platten, Cocktails und Desserts verwendet. Die Frucht besteht aus etwa 90% Wasser, zudem enthält sie viel Vitamin A und C, Eisen und Calcium. Patienten mit chronischem Nierenversagen sollten jedoch Karambole meiden.

Und kam der Geschmack der importierten Karambole hin? Leider nicht, aber zumindest schmeckte sie deutlich besser als die vom Supermarkt.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.