Ausflug: Christkindlmarkt-Tour

Habt ihr schon etwas fürs Wochenende geplant? Nicht? Vielleicht habe ich etwas für euch. Wie auch im letzten Jahr war ich wieder auf Tour durch die Münchner Christkindlmärkte. Wollt ihr mitgehen?

Station 1: Münchner Adventsspektakel am Wittelsbacherplatz

Wie auch im letzten Jahr ging es zum Münchner Adventsspektakel am Wittelsbacherplatz. Neben dem mittelalterlichen Aussehen gefallen mir hier insbesondere der Met und das Essen.
Ausflug: Christkindlmarkt-Tour
Schaut der Humpen nicht toll aus? Darin wird der Met serviert. Dieses Jahr entweder herb, mit Whisky oder mit dunkler Kirsche. Mir war der herbe lieber. Zusätzlich kann man Feuerzangenbowle oder auch Glühwein trinken.
Auch das Essen passt. Diesmal hatte ich Schupfnudeln mit Ochsenfetzen. Ebenfalls im Angebot: Flammkuchen, Knödel und die ganzen Fleischgerichte.
Mal schauen, ob ich in dem Jahr nochmals hingehe. Das Essen und der Met lockt.

Station 2: Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz

Auf dem Mittelaltermarkt war schon recht viel los, aber das war kein Vergleich zum Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz. Für mich gabs Erdbeeren in weißer Schoki. Ich weiß, Erdbeeren im Dezember… Alles andere als saisonales Obst, aber irgendwie lachte mich der Fruchtspieß an.
Dazu gab es leckeren Glühwein.
Eigentlich schauts im Weihnachtsdorf recht schön aus, nur leider etwas voll.

Station 3: Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm

Der Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm kam letztes Jahr gut an, zudem war etwas weniger los. Das traf in dem Jahr nicht zu. Es war deutlich voller.
Dazu gab es weißen Glühwein, der am Chinesischen Turm gut schmeckt. Die Schaumküsse waren, wie im letzten Jahr lecker. Probiert: Honig-irgendwas.

Station 4: Feuerzangenbowle am Isartor

Die Feuerzangenbowle am Isartor ist angeblich die größte der Welt. Das mussten wir natürlich sehen. Schaut wirklich gut aus, nur leider war etwas mehr los.

Station 5: Christkindlmarkt am Sendlinger Tor

Ohne Foto, dafür mit einer Bratwurstsemmel aus roter Wurst und fruchtigem Glühwein waren wir kurz am Sendlinger Tor. Ein eher kleiner, aber netter Christkindlmarkt, der praktisch mit der U-Bahn erreichbar ist.

Station 6: Pink Christmas

Vor der Station Pink Christmas hatten meine Begleiter bei der Christkindlmarkt-Tour die meisten Bedenken. Wenn es an den anderen Stationen schon voll war, dann wurde es hier besonders eng. Zudem war es wirklich pink und ziemlich glitzernd.
Der Marillenpunsch ist empfehlenswert!

Station 7: Märchenbazar am Viehhof

Als letzte Station der Christkindlmarkt-Tour stand der Märchenbazar auf dem Plan. Der Märchenbazar findet im Viehhof statt. Der erste Eindruck war schon leicht alternativ und bestätigte sich beim Herumgehen. Praktisch Tollwood in klein und nicht kommerziell. Genial!
Neben gutem Glühwein gönnten wir uns Spiralkartoffeln mit Tzaziki – lecker!
Beim Märchenbazar war ich sicherlich nicht zum letzten Mal.
Das war meine Christkindlmarkt-Tour. Diesmal haben wir ein paar andere Stationen als im letzten Jahr angeschaut. Besonders positiv überrascht war ich vom Märchenbazar und der Feuerzangenbowle am Isartor. Ein paar Christkindlmärkte in München und Umgebung gehen mir allerdings noch ab. Ein weiterer Grund für eine Wiederholung der Tour im nächsten Jahr. Auf welche Christkindlmärkte geht ihr gerne? Esst ihr auch oder trinkt ihr nur?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.