Restaurant: Munich Flair

Ich hab euch vor kurzem bereits das Cava vorgestellt. Ursprünglich wollten wir nach dem Girls‘ Day ins Munich Flair gehen, jedoch waren angeblich keine Plätze mehr frei. Schlussendlich bekamen wir für einen anderen Tag 20:15 einen Tisch. Nachdem ich schon mehrmals an dem Lokal vorbei gelaufen bin und die Außenbestuhlung als bequem aussehend empfand, war ich überaus gespannt. Das Ambiete im Inneren des Ladens sowie die Getränkekarte bescherten den ersten Kratzer im Image – nicht mein Geschmack. Nun ging es an die Burger. Zur Auswahl standen vier verschiedene Varianten, wobei wir beide uns für die klassische Variante entschieden. Dieser wurde mit Kartoffelspalten und einem Salat serviert. Die Portion war üppig, genug Fleisch im Burger, aber auch Salat. Anschließend bekamen wir ein Orangentiramisu serviert, wo leider nur die viertelte Orangenscheibe an diese Zutat erinnerte.
  Restaurant: Munich Flair
Fazit: Essen war insgesamt in Ordnung, jedoch muss ich insbesondere auf Grund der Burgerdichte hier in München nicht unbedingt erneut dort essen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.