Restaurant: Koreaner

In letzter Zeit gehe ich eindeutig zu häufig Essen… So auch gestern. Nach Bulgogi auf Langkawi, Bulgogi in Singapur und einmal selbst gemachtes Bulgogi aus Schweinefleisch, gönnte ich mir… tada, Bulgogi beim Koreaner ums Eck. Der Koreaner in der Amalienstraße ist ein beliebter Imbiss. Während die Einrichtung nicht erwähnenswert ist, sticht das Essen hervor: schnell, lecker und man kann dem Koch zugucken. Der Klassiker ist Schweinebauch, aber es gibt auch (Duk-Baegi) Bibim Bap (Reis mit Gemüse, bei Bedarf mit Fleisch), Bulgogi, Kimchi Jjigae und Tintenfische.
Nun zu dem von mir bestellten Bulgogi, das auf Reis mit etwas Kraut serviert wurde: angenehme Größe und leckeres Fleisch. In Korea wird dieses, nach Erzählungen des auf Malaysia getroffenen Kanadiers, bei Tisch gegrillt. Falls dies ausnahmsweise nicht möglich ist, wird es anscheinend so wie hier auf/mit Reis serviert. Der Schweinebauch des Gegenübers mundete ebenfalls.
Restaurant: Koreaner
Fazit: empfehlenswert, wenn einem die Einrichtung egal ist und man leckeres koreanisches Essen kosten möchte.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.