Restaurant: Sinans

Informatiker ernähren sich nur von Pizza, Cola und Kaffee. Stimmts? Naja, fast. Jedenfalls gings anfangs dieser Woche mit einem Kollegen ins Sinans Pizza essen, nachdem ich noch einen Groupon hatte. Im Groupon enthalten waren ein Salat mit Wokgemüse, eine Pizza nach Wahl sowie Panna cotta.
Den Salat hätte ich mir so garantiert nicht bestellt, aber schmeckte überraschend lecker. Leicht warm, leicht säuerlich durch die Sojasauce, mit Granatapfel, Apfel und vielem mehr.
Restaurant: Sinans
Als nächstes wurden uns die Pizzen gebracht. Eigentlich erwartete ich normale Pizzen, so wie sie Mittags im Sinans serviert werden. Stattdessen bekamen wir die wagenradgroßen Pizzen, die es immer Abends gibt. Leckerer, dünner Teig, viel Belag und nicht nur günstiges Füllmaterial.
Leider waren die Portionen etwas zu groß für uns, insbesondere da uns noch eine Nachspeise erwartete, aber zum Glück werden die Reste ohne Probleme eingepackt, was für ein weiteres Abendessen reichte.
Zum Abschluss gab es die Panna cotta: leckere Creme mit echter Vanille am Boden und oben drauf Obst sowie ein leicht säuerlicher Fruchtspiegel. Ein interessantes Geschmackspiel, was leichter rüber kommt als es wahrscheinlich in Wirklichkeit ist.
Wie immer leckere, große Portionen und aufmerksame Kellner zu einem vernünftigen Preis. Gerne wieder!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.